Was war wann >> Musik >> Steckbriefe O >> Hazy Osterwald

 

Biografie Hazy Osterwald Lebenslauf Lebensdaten


* 18. Februar 1922 in Bern
 26. Februar 2012 in Luzern

Als der Schweizer Musiker Rolf Erich Osterwalder den Künstlernamen Hazy Osterwald annimmt, hat er gerade sein Abitur absolviert und einen Vertrag als Trompeter bei einer renommierten Band des Alpenlands unterschrieben. Seine Begeisterung für die Jazz- und Swing-Rhythmen der 1930er Jahre verdrängt seinen Kindheitstraum, in die Fußstapfen seines Vaters, des Fußball-Nationalspielers Adolf Osterwalder, zu treten. Er wird Pianist in der Schulband, lernt Trompete und Vibraphon und mit 22 Jahren gründet er als erste eigene Formation eine Bigband. Der Erfolg bleibt nicht aus, aber für die 17 Musiker reicht einfach die Gage nicht. Also schrumpft die Bigband 1949 zum Hazy-Osterwald-Sextett und feiert ab 1950 weltweit Riesenerfolge mit Konzerten, Radio- und Fernsehauftritten, Schallplatten- und Filmaufnahmen. In Deutschland unvergessen: der „Kriminal-Tango“ und später der „Konjunktur-Cha-Cha“.

Hazy Osterwald Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.

n.n.v. - Die offizielle Hazy Osterwald Homepage

Musik Hazy Osterwald Diskografie


n.n.v.
Hazy Osterwald Bilder