Was war wann >> Musik >> Biografien >> Biografien C >> Roger Cicero

Biografie Roger Cicero Lebenslauf Lebensdaten

Roger Marcel Cicero Ciceu wurde am 6. Juli 1970 im westlichen Teil Berlins geboren. Durch seine Familie kam er schon früh in Kontakt mit künstlerischen Ausdrucksformen. Sein Vater war ein rumänischer Jazzpianist, seine Mutter trat als Tänzerin auf. Bereits in jungen Jahren stand er daher auch selbst auf der Bühne, fühlte sich zur musikalischen Tätigkeit des Vaters hingezogen. Die Jazzmusik war es letztlich auch, die zu seiner Entscheidung führte, das bis
dahin angestrebte Abitur nicht abzulegen, sondern die Schule freiwillig zu verlassen. In der Folgezeit widmete sich Roger Cicero dann verstärkt seiner Karriere als Sänger.
Bereits zu jener Zeit absolvierte er erste Auftritte im Fernsehprogramm. Mit 18 Jahren wechselte er auf ein Konservatorium, um sich gesanglich ausbilden zu lassen. Hierbei erwarb er auch intensivere Kenntnisse im Umgang mit der Gitarre und dem Klavier. Zwischen seinem 19. und seinem 22. Lebensjahr tourte Cicero, wobei er auch als Mitglied des Bundesjugendjazzorchesters in Erscheinung trat. Nachfolgend widmete er sich bis 1996 erneut seiner Ausbildung als Sänger. Dafür absolvierte er einen weiteren Studiengang, der ihn dabei an die Hochschule der Künste in Amsterdam führte. Fachlich entschied er sich dort für den Jazzgesang, zu dem er sich bereits seit seiner Kindheit hingezogen fühlte.
In den darauf folgenden Jahren spielte er in verschiedenen Bands und trat auch im Rahmen des Montreux Jazz Festivals 2003 auf. Im selben Jahr gründete er das Roger-Cicero-Quartett, mit dem er ebenfalls auf Tour ging. Drei Jahre später erschien sein erstes Solo-Album mit dem Titel „Männersachen“, das sich mehrere Wochen lang auf Platz 3 der Charts halten konnte. Insgesamt verkaufte sich die Platte mehr als eine Million Mal.  Im Jahre 2007 trat Roger Cicero beim Eurovision Song Contest auf, der seinerzeit in der finnischen Hauptstadt Helsinki ausgetragen wurde. Hier erreichte er jedoch nur den 19. Rang von insgesamt 24 Teilnehmern. Ebenfalls 2007 Jahr sang er beim deutschen „Live Earth“-Konzert.
Bis zum Jahr 2011 hatte Cicero vier Alben produziert, die jeweils unter den Top-5 der deutschen Charts landeten.
Außerdem überzeugte der Künstler ab 2008 auf der Kinoleinwand, als er an der Seite von Heike Makatsch seine erste Filmrolle übernommen hatte. Anschließend versuchte er sich als Moderator der von Sat1 ausgestrahlten Sendung „Die Hit-Giganten“, wobei er dort in mehreren Folgen zu sehen war. Privat engagiert sich Roger Cicero, der mit seiner Freundin einen gemeinsamen Sohn hat, insbesondere für soziale Projekte, bei denen benachteiligte Kinder unterstützt werden. Hierbei liegt ihm die Hilfe in Rumänien als Heimat seines Vaters besonders am Herzen.
Roger Cicero verstarb überraschend am
24. März 2016 an den Folgen eines Schlaganfalls im Alter von 45 Jahren.

Roger Cicero Seiten, Steckbrief etc.

www.rogercicero.de - Die offizielle Homepage von Roger Cicero

Roger Cicero MP3 Downloads

Roger Cicero MP3 - Alle Hits zum downloaden

Roger Cicero Diskografie

2005 - There I Go
2006 - Männersachen
2007 - Beziehungsweise
2009 - Artgerecht
2011 - In diesem Moment
2014 - Was immer auch kommt
2015 - The Roger Cicero Jazz Experience

Nachrichten Roger Cicero News

Roger Cicero ist tot
SPIEGEL ONLINE
Der Jazzmusiker Roger Cicero ist tot. Er starb im Alter von 45 Jahren an den Folgen eines Schlaganfalls. Das teilte sein Management mit....
>>>


 

Share
Popular Pages