Was war wann >> Filmgeschichte >> Biografien >>     >> Josh Hartnett

 

Biografie Josh Hartnett Lebenslauf Lebensdaten

Spätestens seit dem Film „Pearl Harbor“ ist Josh Hartnett ein bekanntes Gesicht in Hollywood. Natürlich begann seine Karriere bereits etwas früher, zumindest war er in einigen Filmen zu sehen, die nicht gerade in das B-Movie-Klischee gehören, wie es bei anderen aufstrebenden Stars hin und wieder der Fall ist. Gerade Hartnett verstand seine Rollen gut zu wählen, so dass er sich wegen der Vielseitigkeit der verschiedenen Genres nicht sofort einer Schublade zuordnen ließ.
Der Traum, irgendwann Schauspieler zu werden, war seit der Highschool etwas, was Hartnett realisieren
wollte. Obwohl er zunächst noch Football spielte, diesen Sport aber aufgrund einer Knieverletzung aufgeben musste, fand er zum Theater und schließlich auf eine New Yorker Schauspielschule, bis er dort hinausflog. Gerüchten zufolge hatte er ein Verhältnis mit der Tochter des Direktors. So packte Hartnett seine Sachen und zog nach Los Angeles, um in Hollywood schnell reich und berühmt zu werden. Dass dieser Wunsch nicht ganz so schnell in Erfüllung ging, war vorhersehbar.
Geboren wurde Hartnett am 21. Juli 1978 in Saint Paul in Minnesota (USA). Sein Vater war irischer und deutscher Abstammung und arbeitete als Hausverwalter, seine Stiefmutter war Künstlerin. Hartnett war das älteste Kind der Familie, hatte noch drei jüngere Geschwister. Er besuchte eine katholische Schule, dann die Highschool, war sehr sportlich, bis die Knieverletzung ihn außer Gefecht setzte. So orientierte sich Hartnett anderweitig, gewann die Hauptrolle in „Tom Sawyer“ und spielte den Huckleberry Finn auf der Bühne der Highschool.
Nebenher jobbte er in einer Videothek und wurde bereits im Alter von zwölf Jahren überzeugter Vegetarier. Als er schließlich in Hollywood eintrudelte, war seine erste Rolle leicht fragwürdig, denn er saß auf dem Lokus und lachte in die Kamera. Die Serie, die bald schon abgesetzt wurde, hieß „Cracker“ und ermöglichte Hartnett, in die Filmbranche hineinzuschnuppern. Tatsächlich war er bald darauf dann auch an der Seite von Jamie Lee Curtis zu sehen, im Film „Halloween H20“ und im Teenie-Film „Faculty – Trau keinem Lehrer“.
Hartnetts lässige Art und das unverwechselbare Lächeln öffneten ihm so einige Türen, nicht nur in Hollywood, sein Charme wirkte auch besonders einnehmend bei den Frauen. Erst Sportler, dann Schauspieler, mit diesen Grundvoraussetzungen hatte es Hartnett schon immer leicht, die Herzen höher schlagen zu lassen. Mit „Pearl Harbor“ gelang ihm dann endgültig der internationale Durchbruch.
Filme wie „Black Hawk Down“, „40 Tage, 40 Nächte“ oder „Lucky Number Slevin“ brachten ihn weiter voran und verhalfen ihm zu seinem Image als beliebter und angesagter Schauspieler, der sich 2008 auch zum ersten Mal als Produzent versuchte. Der „Börsen-Crash“ kam in die Kinos und war mit Stars wie David Bowie erfolgreich.
Im Privatleben Hartnetts ging es immer schon sehr wechselhaft zu. Statt sich in der Öffentlichkeit an der Seite einer Frau zu präsentieren oder Lokalitäten aufzusuchen, in denen sich die Stars gerne zeigten und feiern ließen, zog Hartnett lieber mit der jeweils aktuellen Dame seines Herzens um die Häuser. Wenn auch viele Gerüchte Furore machten, mit wem Hartnett überall gesehen wurde, wobei sich vieles als falsch herausstellte, waren seine Dates dennoch zahlreich. Zu den Frauen, mit denen er angebandelt hatte, gehörten Sängerinnen wie Rihanna, bekannte Schauspielerinnen wie Julia Stiles, Scarlett Johansson oder Kirsten Dunst. Auch eine klassische Beziehung fiel darunter, die er zu seiner Highschool-Liebe Ellen Fenster pflegte, der er zwar eine Millionen Dollar schwere Villa schenkte, sie dann aber doch für die schöne Scarlett Johansson sitzen ließ.
Josh Hartnett Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.
 - Die offizielle Josh Hartnett Homepage
Autogramm Josh Hartnett Autogrammadresse
n.n.V
Movies Josh Hartnett Filme
1998 - Debutante
1998 - The Faculty
1998 - Halloween - H20
1999 - The Virgin Suicides
2000 - Here on Earth
2001 - Member
2001 - Über kurz oder lang
2001 - O – Vertrauen, Verführung, Verrat
2001 - Stadt, Land, Kuss
2001 - Pearl Harbor
2001 - Black Hawk Down
2002 - 40 Tage und 40 Nächte
2003 - Hollywood Cops
2004 - Sehnsüchtig
2005 - Mozart und der Wal
2005 - Sin City
2005 - Stories of Lost Souls
2006 - The Black Dahlia
2006 - Lucky Number Slevin
2007 - 30 Days of Night
2007 - The Champ
2007 - Stories USA
2008 - Der Börsen-Crash
2008 - I Come with the Rain
2010 - Bunraku
2011 - Girl Walks Into a Bar
2011 - Stuck Between Stations

Josh Hartnett Filme
Josh Hartnett Filme
Kathryn Morris Filme