Biografie Charlie Sheen Lebenslauf Lebensdaten


"Charlie Sheen", oder auch Carlos Irwin Estévez (wie er mit bürgerlichem Namen heißt) ist mit irisch-spanischen Wurzeln am 3. September 1965 in New York City (USA) geboren worden. Er zeigte von Anfang an ein reges Interesse an der Schauspielkunst und konnte innerhalb seiner Familie auch auf viele Beispiele blicken. Vor allem auf seinen Vater, den bekannten Schauspieler Martin Sheen, dessen Künstlernamen "Sheen" er dann auch übernahm. Seine Mutter, Janet Estévez, welche Künstlerin ist. Und seine Geschwister, Emilio Estévez und Ramón Estévez so wie Renée Estévez, welche allesamt ebenfalls Schauspieler sind. Charlie Sheen's Interesse für Schauspielkunst war deshalb schon mit jungen Jahren sehr ausgereift, so dass er beispielsweise mit seinen Schulkameraden Super-8 Filme drehte. Und bereits mit 13 Jahren, seinen Vater zu Dreharbeiten von "Apocalypse Now" begleitete.

Filmkarriere
Obwohl er bereits 1974 seine erste Rolle in einem Film ("Die Hinrichtung des Soldaten Slovik") bekam, bewegte sich in seiner Filmkarriere erst einmal gar nichts. Es folgte dann erst 10 Jahre später eine weitere Rolle, diesmal in einem bekannteren Film (nämlich "Die rote Flut") - doch auch damit hatte sich keine wirklich bedeutende Karriere für Charlie geebnet. Nach etlichen Rollen, erhielt er dann endlich mit einer Hauptrolle in einem Film den großen Durchbruch im Jahre 1991. Es handelte sich hierbei um die 2-teilige Filmparodie und Komödie "Hot Shots! Die Mutter aller Filme" bzw. "Hot Shots! Der zweite Versuch". Diese Rolle machte ihn zu einer Weltberühmtheit.
Auch wenn nicht mehr viele nennenswerte Rollen für ihn folgten, erklimmte Charlie Sheen den Berg noch einmal mit Rollen in den "Scary Movie" Teilen 3 und 4 und zum Schluss auch durch die Sitcom "Two and a Half Men" auf CBS.
 
Hinter den Kulissen
Doch außerhalb des Films war Charlie Sheen's Leben alles andere als eine Komödie. Wenngleich ihm die Begleitung der Kameras auch da sicher war. Diese stellten ihn allerdings in ein ganz anderes Licht, als die Filmemacher. Denn immer wieder kassierte er Schlagzeilen wegen seiner Drogenprobleme mit Kokain. Unterbrach seine Karriere aufgrund dieses Problems immer wieder mit Entziehungskuren und Aufenthalten in Entzugskliniken. Die Boulevardpresse brachte ihn ständig mit Callgirls und Escortagenturen in Verbindung, die seine Ehe bedrohten. Seit 1995 war er bereits drei Mal verheiratet, zuletzt mit Brooke Mueller.
Neben den ständigen, negativen Schlagzeilen über Alkohol, Drogen und Prostituierte, machte er auf sich aufmerksam als er öffentlich Zweifel an den offiziellen Darstellungen des 11. Septembers äußerte. Und als er dann Im Jahre 2006 vor der „9/11 + The Neo-Con Agenda“, einer Fachkonferenz in Los Angeles sprach.
Von 2002 bis 2006 war Charlie Sheen mit Denise Richards verheiratet.
Charlie Sheen Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.

Charlie Sheen Filme
1974: Die Hinrichtung des Soldaten Slovik
1984: Die rote Flut
1984: Tod eines Teenagers
1985: The Fourth Wise Man
1985: Blinder Hass
1986: Unglaubliche Geschichten / Fantastische Geschichten
1986: Lucas
1986: Ferris macht blau
1986: Interceptor – Phantom der Ewigkeit
1986: Platoon
1986: Wisdom – Dynamit und kühles Blut
1987: Predator: The Concert
1987: Drei auf dem Highway – Three for the Road
1987: No Man's Land – Tatort 911
1987: Wall Street
1988: Das Highway-Trio (Never on Tuesday)
1988: Young Guns – Sie fürchten weder Tod noch Teufel
1988: Acht Mann und ein Skandal
1989: Die Indianer von Cleveland
1989: Tale of Two Sisters
1989: Heidi auf der Flucht
1990: Catchfire
1990: Navy Seals – Die härteste Elitetruppe der Welt
1990: Men at Work
1990: Ein fremder Klang
1990: Rookie – Der Anfänger
1991: Hot Shots! – Die Mutter aller Filme
1992: Made of Steel – Hart wie Stahl
1993: Loaded Weapon
1993: Hot Shots! Der zweite Versuch
1993: Deadfall
1993: Die drei Musketiere
1994: The Chase – Die Wahnsinnsjagd
1994: Die Indianer von Cleveland II
1994: Tödliche Geschwindigkeit
1996: New York Girls
1996: Frame by Frame
1996: The Arrival – Die Ankunft
1997: Die Verschwörung im Schatten
1997: Money Talks – Geld stinkt nicht
1997: Under Pressure
1997: Discovery Mars
1998: Serial Killer
1998: Death Row – Nachricht aus der Todeszelle
1998: Free Money
1998: Mörderisches Doppelspiel
1999: Five Aces
1999: Being John Malkovich
2000: Rated X
2001: Good Advice – Guter Rat ist teuer
2003: Scary Movie 3
2004: Hawaii Crime Story
2006: Scary Movie 4
2008: The Big Bang Theory
2009: Foodfight
2010: Wall Street 2: Money Never Sleeps
Charlie Sheen Biographie