Was war wann? Bands >> Münchener Freiheit Biografie
Biografie Münchener Freiheit
Als die Revolution der deutschen Musik Mitte der 80er Jahre voll im Gange und besser unter dem Kürzel NDW bekannt war, erschien 1981 eine fünfköpfige Münchner Combo. Die fünf schicken Schickeria-Boys nannten sich "Münchener Freiheit". Wer auch immer wie auch immer auf einen solch etwas schrägen Namen für eine Musikband kommt, sei dahin gestellt. Sie hießen eben so, und weitere Spekulationen allein über die Namensgebung anzustellen, würden sowieso ins musikalische Leere verlaufen.
Nun gut, also die Münchener Freiheit war geboren, die Band mit fünf Jungs mischte mit bei der Neuen Deutschen Welle, welche ja bekanntermaßen nicht die Wurzel alles musischen Übels war und anfangs
setzten die Jungs bevorzugt auf Gitarren und einschlägigen Rock'n'Roll. Selbst einem Dieter Thomas Heck, der Moderator der "Deutschen Hitparade", welcher in paranoider Art und Weise seine Sendung von Rockern und Punks unterwandert sah, trieb es die Tränen in die Augen.
"Ohne Dich"... schlaf ich heut nacht nicht ein... war der 1985 erste wirkliche Ohrwurm der Münchner Freiheit. Man könnte nun schreiben, ohne die schlaf ich erst recht besser ein, aber Biografien, ob nun kurz oder lang, sollten ja keine Wertungen enthalten...
Jedenfalls war "Ohne Dich" der eindeutige Startschuss der Band. Zwei Jahre später, 1987 nahm die Münchener Freiheit "Romancing In The Dark", ihre erste englischsprachige Platte, auf. Hiervon erreichten die Singleauskopplungen "Every Time", "Play It Cool" sowie "Baby It's You" Spitzenpositionen unter anderem in
Finnland, Frankreich, Holland, Spanien, Griechenland, Schweden und Norwegen.
1987 wurde die Single "So lang' Man Träume noch leben kann" mit dem
London Symphony-Orchestra sowie den Jackson Singers aufgenommen und kam auf Platz zwei der deutschen Charts.
Von ARD und ZDF wurde die Band als die beste des Jahres ausgezeichnet und erhielt sowohl die Goldene Stimmgabel als auch die Berolina. Das Album "Traumziel" packte den Aufschwung in die Top Ten der Albumcharts und die anschließende "Traumziel-Tour" wurde von über 125.000 Fans begleitet.
1988 erreichte die LP "Fantasie" Gold und auch in
England waren die fünf Musiker mit den englischen Versionen von "So lang' man Träume noch leben kann" und "Keeping the dream alive" erfolgreich und landeten gleich in den Top Ten. "Purpurmond" erschien ein Jahr später und auch das erste englischsprachige Album "Love is no science". An beide schloss sich im März und April eine Minitournee an. Während dessen erfolgten die Aufnahmen zu dem Live-Doppelalbum "Freiheit Live".
Von der ARD wurde die Band im Jahr 1992 nochmals als "Band des Jahres" ausgezeichnet, und die nächste Publikation "Liebe auf den ersten Blick" wartete bereits auf ein artgerechtes Zuhause bei den immer noch treuen Fans der Münchener Freiheit. Im selben Jahr präsentierte die Freiheit "ihre größten Hits", ein Muss sowohl für jeden Solokünstler als auch Bands, die tatsächlich große Hits landen konnten.
Nach weiteren zwei Jahren folgten "Energie" und "Schenk mir eine Nacht", wie auch immer dieses nun
gemeint sein soll. Jedenfalls waren auch diese beiden Alben in den Charts vertreten und 1996 konnte die Münchener Freiheit einen runden Geburtstag feiern. Ihre zehnte Studioproduktion war das Album "Entführ mich".
1997 wurde "Die definitive Collection" veröffentlicht, ein Jahr darauf folgte "Schatten", und das Album "Freiheit die ich meine" ließ die Jungs im Jahr 2000 die Erfolgsleiter um eine weitere Sprosse empor klettern. "Schatten" wurde gemeinsam mit Peter Ries und Kai Matthiesen aufgenommen und behauptete hartnäckig seinen Platz in den Albumcharts.
"Wachgeküsst" wurde man von den Jungs im Jahr 2002, wonach sie eigentlich auf Tour gehen wollten. Diese fiel jedoch aufgrund privater Gründe flach. Ein Jahr später glänzten die alten Hits mit neuen Interpretationen auf oder in der "Zeitmaschine", dem neuen Album.
Das Album "Geile Zeit" erschien 2004 über das Label Koch Universal Music und konnte überzeugen durch musikalische Geschlossenheit.
Ihr 25-jähriges Bandjubiläum feierten die immer noch freien Jungs 2005 und zu diesem runden Anlass veröffentlichten sie ihr Album "Alle Jahre - alle Hits". Auf diesem Album sind sämtliche Singles der Band in chronologischer Reihenfolge vorhanden, selbstverständlich mit dazu gehöriger DVD. Für das mittlerweile siebzehnte Album "XVII" begannen im Jahr 2006 die Aufnahmen.
Die Münchener Freiheit kann auf 25 stolze und erfolgreiche Jahre zurück blicken, was nicht vielen gelingt. Ihnen aber schon, und diese Freiheit sollte man ihnen neidlos zugestehen.
Münchener Freiheit Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.
Münchener Freiheit Lyrics
Münchener Freiheit Discografie