Biografie Jennifer Rostock Bandhistorie

Die Insel Usedom steht normalerweise nicht gerade für spektakuläre Konzerte und Rockmusik. Eine geeignete Musikszene gibt es nicht, und auch die Bewohner wünschen vielmehr, in Ruhe gelassen zu werden und lehnen in ihrer so durch Tradition bestimmten Atmosphäre die überlaute und lärmende Außenwelt ab. Aufgeschlossen jedenfalls standen sie einer rebellierenden Jugend nicht gegenüber, örtliche Kneipen boten den gediegenen Suff und Volksmusik, was den Bühnenauftritt erheblich erschwerte. Auf dieser so in sich gekehrten Insel wuchsen nun ausgerechnet Jennifer Weist (* 3. Dezember 1986) und Johannes „Joe“ Walter
auf, die sich, kaum verwunderlich, schon als Kinder kannten. Sie gründeten als Teenager eine erste Band, versuchten mit englischen Songs, die Gegend zu unterhalten. Die Schulband, die dann auch einige Male den Namen wechselte, wurde seicht belächelt, bis beide die Nase voll hatten und nach dem Abitur Berlin ins Auge fassten.
Dort allerdings landeten sie nicht sofort, sondern in Rostock. Ein dort stattfindender Workshop eröffnete ihnen neue Perspektiven. Werner Krumme fand Gefallen an beiden Musikern und eröffnete ihnen das Angebot, sich für sie als Manager zu betätigen.
Der Name für das Duo war schnell gefunden. „Jennifer Rostock“ klang hervorragend und eignete sich dafür, nicht so schnell vergessen zu werden. Jennifer und Joe zogen weiter nach Berlin, sammelten auf dem Weg noch den Gitarristen Alex Voigt, den Bassisten Christoph Deckert und den Schlagzeuger Christopher „Baku“ „Chriz“ Kohl ein. Kaum besser könnten diese gepiercten, häufig dunkel gekleideten und mit unzähligen Tattoos übersäten Musiker miteinander harmonieren und zu gleichen Teilen passten sie in ihren Geschmäckern überhaupt nicht zusammen. Trotzdem ergab sich daraus eine gute, musikalische Mischung. Radikal sollte das Erscheinungsbild den eigenen Vorlieben entsprechen, darunter z. B. auf der Bühne ausflippen zu können oder sich dort, vor dem Publikum, die Birne mit Whiskey zuzuknallen. Gerade bei Jennifer waren die Tattoos kunstvoll bis knapp unter das Gesicht gewachsen und schmückten damit auch ihren Hals. Der Umstand, dass sie alle aus verschiedenen musikalischen Ecken kamen und auch ganz unterschiedliche Musik hörten, machte den bald schon ganz eigenen Stil aus.
An Berlin und das gesamte Umfeld gewöhnten sich die Musiker schnell. Die Stadt entsprach ihrem ganz eigenen Charakter, dem Wunsch, sowohl im Leben als auch in der Musik kein Blatt vor den Mund nehmen zu müssen. „Egal wie du bist, egal wie du aussiehst, egal was du
machst: Berlin ist perfekt!“, sagte Jennifer später in einem Interview. Die Instrumente wurden gestimmt, das Mikrophon eingestellt und bald schon krachte eine Art Retro-Glam-Punk aus den Lautsprechern und die erste Single „Kopf Oder Zahl“ wurde aufgenommen.
Um die Band populärer zu machen, trat „Jennifer Rostock“ als Vorgruppe bei verschiedenen Bands auf und ließ sich dann auch bei der von Stefan Raab ins Leben gerufenen Sendung „Bundesvision Songcontest“ blicken, wo zwar der Sieg nicht ganz hinhaute, die eigene Vermarktungstaktik aber gut gewählt war. Gleich darauf kam das erste Album auf den Markt. „Ins Offene Messer“ verstand sich als musikalischer Angriff auf die gesellschaftliche Trägheit.
Gute Kontakte zur Filmszene brachten die Idee hervor, die Band auf Zelluloid zu packen. Der Regisseur Hannes Rossacher richtete das Kamera-Auge auf „Jennifer Rostock“, begleitete die Band bei Auftritten und zeigte die Musiker auch privat. Die dokumentarische Endversion kam als „Der Film“ heraus, natürlich durch ein dazugehöriges Album gleichen Namens begleitet. Überhaupt passte der Sound der Band hervorragend zu Film und Fernsehen, so lieferten die Musiker neben der dritten eigenen Platte auch Stoff für die bekannte Fernsehserie „Gute Zeiten Schlechte Zeiten“ oder den Soundtrack zu „New Moon – Bis(s) zur Mittagsstunde“.
Jennifer Rostock Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.
www.jennifer-rostock.de - Die offizielle Jennifer Rostock Homepage
Jennifer Rostock MP3 Downloads
Jennifer Rostock MP3 Download
Jennifer Rostock Diskografie
2008 - Ins offene Messer
2009 - Der Film
2011 - Mit Haut und Haar
2014 - Schlaflos
Nachrichten Jennifer Rostock News
...>>>
Jennifer Rostock Mp3
Jennifer Rostock MP3
Die Hits der legendären  Jennifer Rostock als MP3-Downloads
MP3 Downloaden
Jennifer Rostock CDs
Jennifer Rostock CDs