Biografie Thomas Roth Lebenslauf

*1965 in Graz (Österreich)

Der österreichische Regisseur und Drehbuchautor Thomas Roth begann seine Karriere 1965 als Journalist und beim öffentlich-rechtlichem Rundfunk (ORF). Unter seiner Mitwirkung entstanden mehrere Dokumentationen, Musikvideos und Kurzfilme. Sein Kinodebüt gibt er 1995 mit dem Thriller „Schnellschuss“. Zwischen 1995 und 1996 absolvierte er eine Drehbuchausbildung in New York. Bekanntheit erlangte er in Folge vor allem durch die Inszenierung mehrerer „Tatort“ Folgen und durch die Filmbiografie „Falco – Verdammt, wir leben noch“ des 1998 verstorbenen Sängers. Unter anderem gewann er zweimal die Goldene Romy in der Kategorie „Beste Regie“. 2002 mit „Nichts ist so fein gesponnen“, einer Episode der Krimi-Fernsehreihe „Trautmann“ und 2015 mit „Deckname Kidon“, einer Folge von „Tatort Wien“.


Thomas Roth Wiki, Infos, Geburtstag, verheiratet, Kinder etc.
n.n.v. - Die offizielle Thomas Roth Homepage
Movies Thomas Roth Filme
n.n.v.