Biografie Olaf Bock Lebenslauf

*4. Mai 1966 in Düsseldorf (Deutschland)

Der deutsche Reporter Olaf Bock studierte Germanistik, Politik und Medienwissenschaften an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf. Bereits während dieser Zeit war er für diverse Zeitungen und Rundfunksender wie etwa den evangelischen Kirchenfunk, den ZDF oder den WDR tätig. 1996 schloss sich ein Volontariat beim WDR in Köln an, wo Bock 1998 eine Laufbahn als Redakteur, Reporter und Chef vom Dienst beim ARD-„Morgenmagazin“ begann.
Bock berichtete über die Jahre als Reporter auch immer wieder aus dem Ausland, darunter etwa über die Wahlen in den USA, aber auch aus Krisengebieten wie dem Libanon, Kosovo, Mazedonien oder Georgien. 2007 unterstützte Bock das Pariser WDR-Studio als Auslandskorrespondent. Anschließend ging es in seiner Funktion als WDR-Korrespondent weiter in das Studio in Moskau. 2013 bereiste der Reporter für Berichte über die Maidan-Proteste auch die Ostukraine. Ende 2017 wechselte Bock als Korrespondent in das ARD-Fernsehstudio in Warschau, dessen Leitung er übernahm.



Olaf Bock Wiki, Infos, Geburtstag, verheiratet, Kinder etc.

n.n.v. - Die offizielle Olaf Bock Homepage / Instagram / Facebook Seite

Movies Olaf Bock Filme