Biographie Julia Obermeier Lebenslauf

Julia Obermeier erblickte am 7. September 1984 in München (Bayern) als Julia Bartz das Licht der Welt. Während Ihrer Schulzeit wollte sie noch Sportreporterin werden, entschied sich jedoch nach dem Abitur für ein Studium der Politikwissenschaften an der Münchner Ludwig-Maximilians-Universität, welches sie 2008 abschloss.
Im Jahr 2004 trat sie der CSU, der Frauen Union sowie der Jungen Union bei und gehörte zwischen 2007 und 2013 dem Vorstand der Jungen Union Oberbayern an. Von 2009 und 2011 war Obermeier Mitglied des Landesvorstandes Bayern, dem sie seit 2013 erneut angehört.
Ebenfalls 2013 kandierte sie auf der CSU-Landesliste für den Deutschen Bundestag, in den sie nach den Wahlen im September auch einziehen konnte. Dort gehörte sie dem Verteidigungsausschuss ab und war stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Landwirtschaft und Ernährung. Darüber hinaus war Obermeier in Parlamentarischen Versammlungen des Europarates sowie der NATO als ordentliches, beziehungsweise stellvertretendes Mitglied aktiv. 2015 berief sie die CDU/CSU-Bundestagsfraktion in den Rat der Stiftung zur Unterstützung besonderer Härtefälle in der Bundeswehr. Im September 2017 schied Julia Obermeier aus dem Bundestag aus. Ehrenamtlich ist sie als Beauftragte für die Prüfung von Vorwürfen sexualisierter Gewalt der Katholischen Militärseelsorge, im Bayernbund München, im Katholischen Frauenbund sowie im Sozialverband VdK Bayern engagiert.
Julia Obermeier lebt zusammen mit ihrem Mann, den sie 2015 heiratete in München.
Julia Obermeier Seiten
Julia Obermeier Steckbrief
Julia Obermeier Bücher
n.n.v.