Bill Clinton Lebenslauf

Bill Clinton alias William Jefferson Blythe kam am 19. August 1946 in Hope, Arkansas auf die Welt. Seinen Vater lernte er nie kennen, da dieser drei Monate vor seiner Geburt durch einen Autounfall starb. Nach dem Tod des Vaters zog Bill Clintons Mutter nach New Orleans und überlies zunächst ihren Sohn den Großeltern.
1950 kam sie jedoch zurück und heiratete Roger Clinton, von dem Bill seinen Nachnamen übernahm. Bill war schon sehr früh an der Politik interessiert und so kam es dass er schon in seiner Schulzeit mit John F. Kennedy, dem damaligen Präsidenten, durch seine Mitgliedschaft in einer Schülerdelegation, aufeinander traf. Nach seinem Abschluss an der Highschool studierte Bill bis 1968 an der Georgetown Universität, bis 1970 an der Universität Oxford Jura und bis 1973 Rechtswissenschaften in der Universität Yale. Während dieser Zeit spielte er in einer Jazz-Band Saxophon, nahm an verschiedenen Studentenvereinigungen teil und arbeitete im Büro eines Senators. Nach seinem Studium war er im Justizausschuss des Repräsentantenhauses tätig, wo er auch 1974 für einen Sitz als Abgeordnete kandidierte, jedoch knapp verlor. 1975 heiratete Bill Hillary Clinton  und wurde ein Jahr später zum Justizminister von Arkansas gewählt, wo er nach nur zwei Jahren zum Gouverneur ernannt wurde. Weitere zwei Jahre darauf musste er sein Amt niederlegen, da ihn viele Vorwürfe dazu brachten. Im gleichen Jahr wurde seine Tochter Chelsea geboren und Bill ist in dieser Zeit drei Jahre lang in einer Anwaltskanzlei tätig und wurde 1983 dann wieder zum Gouverneur von Arkansas gewählt. 1985 wurde er Mitbegründer des "Democratic Leadership Council" und ab 1990 sogar deren Vorsitzender. Von 1986 bis 1987 war Clinton Vorsitzender der National Gouverneurs Association.
1991 begann Clinton dann für das Präsidentschaftsamt zu kandidieren und wurde im Juli des gleichen Jahres nominiert und gewann im November des darauf folgenden Jahres. Er zog daraufhin am 20. Januar 1993 für sieben Jahre, bis zum Jahr 2000 als 42. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika ins Weiße Haus ein und bescherte einen hohen Wirtschaftsaufstieg.
Am 22. Juni 2004 kam seine Biografie mit dem Titel "My Life" heraus. Seit 2005 engagiert sich Clinton für die weltweite Bekämpfung von Armut, Klimawechsel und Korruption, wofür er mit dem deutschen Medienpreis "Bambi" ausgezeichnet wurde.
Bilder Bill Clinton  Poster Fotos Wallpaper Kunstdrucke etc.
     
Bill Clinton Seiten
Bill Clinton Bücher