Was war wann >> Personen >> Personen S >> Kamilla Senjo

Kamilla Senjo Lebenslauf

Die Journalistin und Moderatorin Kamilla Senjo wurde am 1. November 1974 in Mukatschewo (Ukraine) geboren. Ihr Vater stammt aus Ungarn, die Mutter hat deutsch-ukrainische Wurzeln. Senjo ist mehrsprachig aufgewachsen, spricht neben Deutsch auch Russisch und Ungarisch.
Als Senjo fünf Jahre alt war, verließ die Familie die
Ukraine und übersiedelte in die damalige DDR, genauer gesagt nach Leipzig.
Schon als Kind hatte Kamilla Senjo den Traum, später Journalistin zu werden. Sie sah sich im Fernsehen am liebsten Nachrichtensendungen wie die "Tagesschau" an. Ihre Eltern beschreiben sie als sehr neugierig. So wollte sie immer allem auf den Grund gehen und Antworten auf ihre Fragen finden. Besonders ihre ältere Schwester Juliana musste sie dabei unterstützen. Sie filmte im Kinderzimmer mit der Videokamera des Vaters Kamillas erste "Moderationsversuche".
Senjo studierte an der Universität Leipzig Germanistik und Journalismus und arbeitete nebenbei für das Campus-Radio Mephisto 97.6. Sie bewarb sich bei mehreren Radiostationen und konnte schließlich ein Volontariat bei "Radio Leipzig" beginnen. Bis 2003 war Kamilla Senjo als Nachrichtensprecherin tätig. Der Wunsch nach einer beruflichen Veränderung wurde immer stärker und so wechselte sie zum Fernsehen.
Bei einem Casting des Mitteldeutschen Rundfunks wurde die gebürtige Ukrainerin als Nachrichtensprecherin bei "MDR aktuell" ausgewählt.
Aufgrund ihrer Sprachkenntnisse war Senjo bald auch für die Auslandsredaktion des Senders ein Thema und wurde als Autorin für Auslandsjournale und -Reportagen eingesetzt. Aber auch vor der Kamera sollte sich durch ihre Erfahrung und ihr Fachwissen wieder etwas Neues auftun.
2004 übernahm Kamilla Senjo die Moderation des MDR-Magazins "Auf gute Nachbarschaft", das sich mit osteuropäischen Ländern und Menschen beschäftigt. Als "Kind des Ostens" kam Senjo sehr gut an und moderierte später auch das MDR-Auslandsmagazin "Windrose". In diesem Format wurden mit Auslandskorrespondenten politische Themen aus aller Welt und deren Hintergründe beleuchtet.
Kamilla Senjo, die schon immer ein Faible für
Königshäuser und die High Society hatte, bot sich 2010 eine neue Herausforderung. Sie fungierte als Schwangerschaftsvertretung für ihre Kollegin Mareile Höppner, die das Boulevard-Magazin "Brisant" moderierte. Seit deren Rückkehr zwei Jahre später führen die beiden Moderatorinnen als "Promi-Expertinnen" im wöchentlichen Wechsel durch die Sendung.
Seit 2013 präsentiert die ausgebildete Journalistin außerdem das Magazin "Heute im Osten". Ganz nach dem Sendungsmotto "Wir und unsere Nachbarn - damals und heute" werden interessante Themen aus Deutschland und Osteuropa vorgestellt.
Auch als Nachrichtensprecherin ist Kamilla Senjo nach wie vor aktiv. Seit 2014 berichtet sie im wöchentlichen Wechsel mit Anja Petzold und Tino Böttcher im MDR-Mittagsmagazin "MDR um 2" über Nachrichten aus aller Welt.
In eine komplett andere Richtung ging Kamilla Senjo 2016, als sie für den Privatsender Sat.1 die Crime-Dokureihe "Tatsache Mord? Auf der Spur des Verbrechens" moderierte. In der Sendung wurden sechs spektakuläre, bis heute nicht vollständig aufgeklärte Kriminalfälle vorgestellt und von Experten kommentiert. Die Dokumentation bedient sich zahlreicher Computeranimationen und visueller Effekte. So wird etwa Moderatorin Senjo direkt an den nachgestellten Tatort "gebeamt" und kann die Arbeit der Ermittler beobachten und für die Zuschauer erklären.
Kamilla Senjo steht pro Monat etwa 25 Tage vor der Kamera. In Sachen Mode probiert sie gerne Neues aus und kombiniert nach ihrem persönlichen Geschmack. Sie liebt den Style von Hollywood-Star Ryan Gosling und bewundert die Outfits von
Jennifer Lawrence, die elegant oder sportiv, aber nie aufdringlich sind.
Steckbrief Kamilla Senjo Seiten etc.
Kamilla Senjo Steckbrief