Was war wann >> Filmgeschichte >> Biografien >>     >> Jennifer Lawrence

 

Biografie Jennifer Lawrence Lebenslauf Lebensdaten

Die US-amerikanische Schauspielerin und Oscar-Preisträgerin Jennifer Lawrence, mit vollem Namen Jennifer Shrader Lawrence, wurde am 15. August 1990 in Louisville, im US-Bundesstaat Kentucky geboren.
Bis sie 14 Jahre alt war, lebte sie in ihrem Geburtsort, ehe sie anschließend gemeinsam mit ihren Eltern

nach New York City umzog. Dort verfolgte sie das Ziel, Schauspielerin zu werden. Jedoch machte sie weder eine Schauspielausbildung noch einen High-School-Abschluss.
Ihr Debüt hatte Jennifer Lawrence in dem Fernsehdrama „Company Town“ im Jahr 2006, in dem sie eine kleine Nebenrolle übernahm. Ihr Spielfilmdebüt gab sie 2008, bei dem sie an der Seit von Kim Basinger und Charlize Theron in „Auf brennender Erde“. Daraufhin wurde für ihre Leistung in der Kategorie „beste schauspielerische Nachwuchsleistung“ mit dem Marcello-Mastroianni-Preis bei den Internationalen Filmfestspielen von Venedig 2008 ausgezeichnet.
Zwischen den Jahren 2007 und 2009 hatte sie eine Rolle in drei Staffeln von „The Bill Engvall Show“, einer Sitcom, in der sie die Lauren Pearson verkörperte. Im Drama „The Poker House“ spielte Lawrence 2008 neben Selma Blair, wofür sie auf dem Los Angeles Film Festival in der Kategorie „Outstanding Performance“ einen Preis erhielt. 2009 verkörperte sie im Thriller „Devil You Know“ die Zoe Hughes.
Außerdem sah man Lawrence in mehreren Gastrollen im TV. Unter andere spielte sie im Jahr 2007 in „Cold Case – Kein Opfer ist je vergessen“ die Abby Bradford. Noch im selben und im folgenden Jahr war sie in „Medium – Nichts bleibt verborgen“ in zwei Folgen mit dabei. Einige Angaben lassen vermuten, dass sich Jennifer Lawrence 2007 zudem auf die Rollen von Rosalie Hale und Bella Swan in „Twilight-Bis(s) zum Morgengrauen“ bewarb. Jedoch wurde sie hier abgelehnt.
Ihren Durchbruch konnte die junge Schauspielerin im Jahr 2010 feiern, als sie die Hauptrolle im Independentfilm „Winter’s Bone“ übernahm. In dieser Verfilmung war sie als 17-jährige Ree Dolly zu sehen. Mit ihrer Darstellung dieser Rolle gewann sie zahlreiche Filmpreise und bekam viel Lob von Kritikern. Unter anderem gewann sie als beste Nachwuchsdarstellerin den „National Board of Review Award“ sowie den Darstellerpreis des Seattle International Film Festivals. Zudem wurde sie für den Oscar und den Golden Globe Award nominiert.
Im gleichen Jahr trat Jennifer Lawrence in dem Musikvideo der US-amerikanischen Band „Parachute“ („The ess I Made“) auf. Desweiteren spielte sie neben Mel Gibson und Jodie Forster eine Rolle in der 2011 erschienenen Tragikomödie „Der Biber“ und kurz darauf im „X-Men - Erste Entscheidung“ die Mystique.
2012 folgte die Hauptrolle der Katniss Everdeen im „Die Tribute von Panem – The Hunger Games“. Noch im selben Jahr spielte sie in „The House at the End oft he Street“, einem kanadischen Horrorthriller, mit. Zahlreiche Preise gewann sie anschließend in den Jahren 2012 und 2013 für ihre Rolle in „Silver Linings“. Darunter befanden sich unter anderem der Oscar für die beste Hauptdarstellerin sowie der Golden Globe für die beste Hauptdarstellerin in der Kategorie „Musical oder Komödie“.
Bei den Dreharbeiten von „X-Men – Erste Entscheidung“ lernte sie den britischen Schauspieler Nicholas Hoult kennen, mit dem sievon 2011 bis 2013 liiert war.
Jennifer Lawrence Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.
jenniferslawrence.com - Die offizielle Jennifer Lawrence Homepage
Autogramm Jennifer Lawrence Autogrammadresse
n.n.V
Movies Jennifer Lawrence Filme
2008 - Garden Party
2008 - The Poker House
2008 - Auf brennender Erde
2010 - Winter’s Bone
2011 - Der Biber
2011 - X-Men - Erste Entscheidung
2011 - Like Crazy
2012 - Die Tribute von Panem – The Hunger Games
2012 - Devil You Know
2012 - House at the End of the Street
2012 - Silver Linings

Jennifer Lawrence Filme
Jennifer Lawrence Filme