Was war wann >> Personen >>     >> Die größten Gangster

 

Die größten Gangster Lebenslauf

Leonardo da Vinci – Verbrechen im Dienste der Wissenschaft
Am 15. April im Jahre 1452 erblickte ein wahres Genie das Licht der Welt, welches den späteren Verlauf der Menschheit nachhaltig prägen sollte. Das Kind wurde unter dem Namen Leonardo da Vinci zu einem der bekanntesten Erfinder der Geschichte. Doch nicht alles, was er tat, war legal oder menschenfreundlich. Um Forschungen am menschlichen Körper durchführen zu können, grub er Leichen auf dem Friedhof aus und sezierte die leblosen Menschenhüllen. Wegen dieser Vergehen wurde Leonardo da Vinci von vielen damaligen Zeitgenossen als Schwerverbrecher angesehen. Außerdem erfand da Vinci zahlreiche Kriegsmaschinen und Folterinstrumente, durch welche viele Menschen ihr Leben lassen mussten. Der Erfinder hatte also auch eine dunkle Seite.

Blackbeard der Pirat
Blackbeard wurde vermutlich im Jahre 1680 geboren. Jedoch konnte das bisher noch nicht endgültig als Geburtsjahr bewiesen werden. Auch sein bürgerlicher Name ist nicht sicher überliefert. Es wird
vermutet, dass sein Name Edward Teach lautete. Fest steht nur, das Blackbeard ein grausamer Pirat war und das Leben eines Menschen nicht als sehr wertvoll angesehen hat. Es wird auch vermutet, dass Blackbeard mehrere Menschen hinterhältig ermorden ließ oder sie gar selbst auf grausame Art und Weise tötete.

Gestatten, Billy the Kid
Henry McCarty wurde vermutlich am 23. November im Jahre 1859 in New York geboren. Er ging unter dem Namen „Billy the Kid“ in die Geschichte ein und ist heute als Gesetzloser und Mörder bekannt. Die Anzahl seiner tatsächlichen Morde ist ungewiss, da einige davon im Laufe der Zeit nicht Billy the Kid zugeschrieben wurden. Es gilt jedoch als sicher, dass er Menschen ermordet hat. Leider wurden nur wenige Fakten von Billy the Kid überliefert. Die meisten Daten berufen sich auf das Hörensagen und sind nicht belegbar. Es gilt jedoch als relativ sicher, dass Billy the Kid als junger Mann bei einer Schießerei ums Leben kam.

Der unbekannte Jack the Ripper
Im Jahre 1888 erschütterte eine Mordserie das damalige London. Ein vermuteter Serienmörder, später unter dem Pseudonym „Jack the Ripper“ bekannt, tötete fünf Frauen, welche alle der Prostitution nachgingen, auf brutale Art und Weise. Vier dieser Frauen wurden zudem grauenhaft verstümmelt. Bis
heute wurde das Rätsel um Jack the Ripper nicht gelöst. Zwar werden einige Personen in Verdacht gezogen, der grausame Serienmörder zu sein, doch die Beweislage lässt es nicht zu, einen eindeutigen Schuldspruch zu fällen. Demnach wurde der Täter niemals gefasst und es ist für viele Historiker ein Mysterium, wie Jack the Ripper diese Morde begehen konnte, ohne eindeutige Spuren zu hinterlassen, die ihn überführt hätten. Daher ist auch nicht bekannt, wann Jack the Ripper geboren und gestorben ist. Dieser Serienmörder ist einer der wenigen Schwerverbrecher, welche der Justiz und somit einer Strafe entkommen ist.

Black Beard, der Postkutschenräuber
Im Jahre 1929 geboren, erlangte Charles Earl Bolles in seinem späteren Leben vor allem unter dem Spitznamen „Black Beard“ eine hohe Bekanntheit. Er raubte zahlreiche Postkutschen aus und verübte einige Raubüberfälle, um seinen Lebensunterhalt zu verdienen. Nach einem vierjährigen Gefängnisaufenthalt sagte er sich von den Verbrechen los und verschwand spurlos.
Die größten Gangster Seiten, Steckbriefe etc.


Die größten Gangster
Die größten Gangster Biografie