Was war wann >> Musik >> Steckbriefe B >> Regina Belle

 

Biografie Regina Belle Lebenslauf Lebensdaten

* 17. Juli 1963 in Englewood (New Jersey, USA)

Regina Belle entdeckte schon früh ihre Leidenschaft zur Musik als Sängerin in Gospelchören. Sie bekam Tuba- und Posaunenunterricht, lernte das Steeldrums-Spielen und begeisterte sich mehr und mehr für Rhythm & Blues. Mit dem Emotions-Cover "Don't Ask My Neighbours" siegte sie im Alter von zwölf Jahren bei einem Gesangswettbewerb an ihrer Schule. Nach ihrem Abschluss entschied sie sich für ein Studium im Bereich Jazz und Oper. Ein New Yorker DJ war es, der Belle der R&B-Gruppe "The Manhattans" vorstellte und sie daraufhin in deren Vorprogramm auftrat. 1986 veröffentlichte sie dann auch ihre erste Single "Where Did We Go Wrong" im Duett mit den Manhattans. Richtig Fahrt nahm die Karriere auf, als Belle im Jahr darauf vom Major-Label Columbia Records unter Vertrag genommen wurde und ihr Debütalbum "All by Myself" veröffentlichte, dessen erste Auskopplung "Show Me the Way" gleich bis auf Platz Zwei der R&B-Charts vorstieß. Auch ihre Nachfolgeralben "Stay with Me" (1989) und "Passion" (1993) erreichten die US-Albumcharts. Für ihr Duett mit dem Soulsänger Peabo Bryson "A Whole New World" aus dem Disney-Film "Aladdin" wurde Belle im Jahr 1993 mit dem Grammy in der Kategorie "Best Pop Performance by a Duo or Group with Vocal" ausgezeichnet. 1995 erschien ihr viertes Album "Reachin' Back" und nach einer langen Pause von 13 Jahren "Love Forever Shines", in dem sich Belle wieder verstärkt dem Gospel widmet. Dies führte sie auch auf dem 2016er-Album "The Day Life Began" fort.


Regina Belle Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.

n.n.v. - Die offizielle Regina Belle Homepage

Musik Regina Belle Diskografie

n.n.v.
Regina Belle Bilder