Biografie Macklemore Lebenslauf Lebensdaten

Ein bunter Rapper mit sozialbunter Botschaft – so könnte man Macklemore bezeichnen, der schon als Kind davon träumte, auf einer Bühne zu stehen und Musik zu machen. Das wird besonders durch seinen eigenwilligen Klamottengeschmack sichtbar, den er selbst „Thrift Shop Luxury“ nennt und bei seinem Umzug nach New York selbst entwickelt hatte. Eines seiner liebsten Betätigungen neben dem Rap ist das Durchstöbern von Second-Hand-Läden, auf der Suche nach der bunten und glitzernden Vielfalt eines letzten und ganz eigenen Schreis.
Geboren wurde Ben Haggerty am
18. Juni 1983 in Seattle, wo er auch aufwuchs. Schon an der Highschool nannte er sich Professor Macklemore, nach einer von ihm selbst im Kunstunterricht
entworfenen Actionfigur, nahm nebenbei einige Demos auf und pflegte seine Leidenschaft für den Rap. Er studierte am „Evergreen State College“ und machte seinen akademischen Abschluss, doch die Musik ließ ihn nicht los. Das war das, was er wollte. Die endgültige Entscheidung fiel bei der Arbeit in einem Jugendgefängnis, wo er nach seinem Studium einen Hip-Hop-Workshop ins Leben rief.
Die musikalische Laufbahn war also beschlossen, kam jedoch noch nicht so richtig in die Gänge. Die Enttäuschung und die Unsicherheit, was die Zukunft bringen würde, ließen Haggerty immer unzufriedener werden. Der Umgang mit Alkohol und Drogen wurde ihm Gewohnheit, das Gras vernebelte die Zukunftsängste und das Schmerzmittel Oxycodon stimulierte die Euphorie. Verschwommen gab diese Welt mehr Sinn als der graue Alltag, zudem waren dort die Träume noch schillernd und machbar. Vorbilder wie Lil Wayne erschienen Haggerty wie Musikgötter, was sich später, als seine eigene Karriere dann startete, schlagartig änderte, er im Gegenteil seine Rolle als Vorbild für die Kids verstand und als Repräsentant einer bestimmten Musikrichtung die Verantwortung übernahm, was er der nachfolgenden Generation vermitteln wollte. Das war alles andere als die Gewalt und Drogen verherrlichenden Rap-Welten.
Der Sumpf seiner eigenen Sucht war tief, die Abgründe ebenfalls, doch per Zufall traf Haggerty dann den Produzenten Ryan Lewis, mit dem er sich zusammentat und einen Remix produzierte. Lewis kannte sich aus und mochte das lyrische Talent des Rappers. Haggerty wiederum nutzte die Musik, um seine Drogenerfahrungen zu verarbeiten, die Vergangenheit abzuschließen. Die Songs glänzten durch eine unbestechliche Ehrlichkeit samt realem Hintergrund, fanden Anklang unter einer immer größer werdenden Fangemeinde. Über das Internet war der Kontakt
zwischen Musikern und Fans vereinfacht, Mackelmore forderte junge Leute auch auf, seine Songs zu interpretieren und nachzuspielen. Über die Plattform Youtube wurden dann die besten Songs veröffentlicht und gewannen Unmengen an Pizza-Gutscheinen.
Für Macklemore selbst blieb der Rap immer die Möglichkeit, eine Botschaft zu vermitteln. Dabei legte er den Anspruch so hoch, dass die Texte auch ohne Beat ihre Wirkung entfalten konnten. Sogar das Lächeln war ein wichtiges Stilmittel beim Rappen. Neben der Warnung vor den Drogen und anderen sozialkritischen Themen, war auch die Homosexualität ein wichtiges Anliegen des Rappers, so u. a. im Song „Same Love“.
Nach seiner abdriftenden Vergangenheit hatte Haggerty seinen Weg gefunden, an seiner Seite die Frau seines Lebens, Tricia Davis, mit der er sich 2013 nach sieben Jahren Beziehung verlobte. Auch Plattenlabel spielten für den Rapper keine Rolle. Das Duo Lewis und Macklemore finanzierte alles selbst, darunter auch die zahlreichen Fan-Artikel, und vermarktete die Musik erfolgreich im Eigenvertrieb.
Autogramm Macklemore Autogrammadresse
n.n.v.
Macklemore Seiten, Steckbrief etc.
macklemore.com - Die offizielle Homepage von Macklemore
Macklemore MP3 Downloads
Macklemore MP3 - Alle Hits zum downloaden
Macklemore Diskografie
2012 - The Heist


 

privacy policy