Was war wann >> Musik >> Biografien >> Musiker L >> Lana Del Rey

Biografie Lana Del Rey Lebenslauf Lebensdaten

Lana Del Rey ist eine US-Singer-Songwriterin, die am 21. Juni 1986 als Elizabeth Grant im amerikanischen Bundesstaat New York geboren wurde.
Elizabeth wuchs im Wintersportort Lake Placid auf, ein gemütliches kleines Örtchen mit rund 3.000 Einwohnern. Mit 17 Jahren wurde es Elizabeth Grant zu ruhig in Lake Placid., Sie ging nach New York City, wo sie zunächst unter dem Namen Lizzy Grant auftrat.
Sie sang in kleinen Clubs in Brooklyn oder an der Lower East Side, oft nur mit Gitarrenbegleitung. Bald änderte sie den Namen in Lana Del Ray, anfangs mit dem etwas verwirrenden Zusatz a.k.a. Lizzy Grant (auch bekannt als Lizzy Grant).
Lana Del Rey hat einen Vertrag mit der Plattenfirma Universal. Sie wird produziert von den britischstämmigen Musikern und Songwritern Eg White und von Guy Chambers. Das Produzententeam hat bereit Robbie Williams und Adele zu Ruhm verholfen, Guy Chambers hat außerdem mit Diana Ross, James Blunt, Melanie C und Tokio Hotel gearbeitet, um nur einige zu nennen. Auch das wohl aufstrebendste Produktionsteam des Jahres 2011 hat schon mit Lana Del Rey gearbeitet: RoboPop war beteiligt an der Entstehung von „Video Games“.
Im Januar 2010 veröffentlichte Lizzy Grant ihr erstes Album auf iTunes, es hieß „Lana Del Rey“ und wurde produziert von David Kahne, der durch seine Arbeit für Paul McCartney, Regina Spektor und viele andere bekannt wurde. Diese LP wurde inzwischen gelöscht. Sie würde es begrüßen, wenn sich die Menschen jetzt auf ihre neue Musik einstellen würden, schrieb Lana Del Rey in einer E-Mail.
2011 folgte die Single „Video Games“, die sich in den deutschsprachigen Charts ganz nach vorn katapultieren konnte. In Deutschland war die Single im Dezember 2011 drei Wochen der Nummer-eins-Hit und konnte Platin abräumen. Der Titel erreichte bei YouTube innerhalb eines Monats über eine Million Aufrufe. Inzwischen wurde das von der Sängerin allein verfasste Video bereits mehr als 22 Millionen Mal angeklickt.
Am 27. Januar 2012 erscheint ihr neues Album „Born to Die“, traumhafte Love-Songs mit Retro-Effekt, die manche ein wenig an die junge Amy Winehouse erinnern werden.
Autogramm Lana Del Rey Autogrammadresse
n.n.v.
Lana Del Rey Seiten, Steckbrief etc.
www.lanadelrey.com - Die offizielle Homepage von Lana Del Rey
Lana Del Rey MP3 Downloads
Lana Del Rey MP3 - Alle Hits zum downloaden
Lana Del Rey Diskografie
2010 - Lana Del Rey
2012 - Born to die
Nachrichten Lana Del Rey News
Lana Del Rey und Gotye bei Echo-Verleihung
Westfälische Nachrichten
Von dpa Im Showprogramm treten die Shootingstars Lana Del Rey («Video Games») und Gotye feat. Kimbra («Somebody That I Used To Know») auf. Die Band Silbermond, siebenfache Echo-Preisträgerin, stellt ihre neue Single «Himmel auf» vor....>>>