Biografie Hartmut Engler Lebenslauf Lebensdaten

Hartmut Engler, bekannt als Sänger und Songwriter der Musikgruppe „Pur“, wurde am 24. November 1961 in Großingersheim geboren. Heute lebt Engler abwechselnd in Bietigheim-Bissingen und Mallorca. Er hat zwei Söhne.
Nach erfolgreichem Absolvieren der Gymnasiallaufbahn begann Engler in Stuttgart ein Studium der Anglistik und Germanistik auf Lehramt. Als seine Band „Pur“ seinen ersten Plattenvertrag bekam, brach er sein Studium jedoch recht kurz vor dem Staatsexamen ab. Das lohnte sich - denn heute ist seine Band „Pur“ eine der erfolgreichsten Musikformationen Deutschlands.
Kurz nach der Veröffentlichung seiner ersten Solo-Platte, „Just a singer“ im Jahre 2005, erkrankte Engler schwer an den Stimmbändern und seine weitere Karriere war unklar - niemand konnte sagen, ob er jemals wieder würde singen können.
Neben „Die furchtlosen Vier“ und „Das magische Schwert“ untermalte Engler auch den Film „Spirit - Der wilde Mustang“ mit seiner Musik. Hierbei sang er eine deutsche Version des Songs „Here I am“ von Bryan Adams.
Eine weitere Besonderheit: Engler erhielt im Jahre 1991 den Fred-Jay-Textpreis. Ausgezeichnet wurden seine gesellschaftskritischen Texte. Einige Jahre darauf, 2010, folgte der durch den Ministerpräsidenten Stefan Mappus verliehene Verdienstorden des Landes Baden-Württemberg. Hartmut Engler ist also nicht nur ein begnadeter Musiker, sondern auch eine Person des aktuellen Zeitgeschehens, die durch kritische Auseinandersetzung mit unserer Gesellschaft hervorsticht.
2011 kam Englers Autobiografie auf den Markt.