Was war wann >> Musik >> Biografien >> Biografien C  >> Capital Bra

Biografie Capital Bra Lebenslauf Lebensdaten

Capital Bra wurde am 23. November 1994 in Sibirien (Russland) als Vladislav Balovatsky geboren. Seine Eltern, die in der Ölindustrie tätig waren, zogen wenig später mit der Familie ins ukrainische Dnipropetrowsk. Von dort aus siedelte seine Mutter mit ihm nach Deutschland über, wo er ab seinem achten Lebensjahr in Berlin-Hohenschönhausen aufwuchs. Bis zu seiner Jugend spielte Capital Bra Fußball beim BFC Dynamo, danach geriet er auf die schiefe Bahn, verbüßte diverse Jugendstrafen und musste mehrmals die Schule wechseln.
Schon früh begeisterte er sich für Rap und Hip Hop, schrieb bereits im Alter von elf Jahren erste Texte und machte sich erstmals 2014 im Rahmen der Freestyle-Battles "Rap am Mittwoch" in der Szene einen Namen. Sein Debüt-Album "Kuku Bra" veröffentlichte Capital Bra im Februar 2016, mit dem er auf Anhieb auf Platz 32 der deutschen Charts vorstieß und auch in Österreich in den TOP 100 landete. Genau ein Jahr später folgte mit "Makarov Komplex" der nächste Longplayer, der es in Deutschland auf Platz Zwei und in der Schweiz auf Rang Fünf schaffte und in Österreich sogar die Spitzenposition erklomm. Das nächste Album "Blyat" ließ nicht lange auf sich warten und positionierte sich im Herbst desselben Jahres ebenfalls in den obersten Chartgefilden der deutschsprachigen Länder. Spätestens mit seinem vierten Album "Berlin lebt" sollte sich Capital Bra schließlich in der ersten Liga des deutschprachigen Hip Hop etablieren. Sowohl in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz kletterte der Longplayer im Sommer 2018 an die Spitze und auch der Nachfolger "Allein", der gerade einmal fünf Monate später veröffentlicht wurde, setzte sich erfolgreich in den Charts fest. Nach einem teils in der Öffentlichkeit ausgetragenen Disput mit Bushido verließ Capital Bra Anfang 2019 Bushidos Plattenlabel Ersguterjunge und gründete mit Bra Musik sein eigenes Label. Einige Wochen später veröffentlichte er eine Neuauflage von Modern Talkings "Cherry, cherry Lady" im Gangsterrap-Gewand.


Facebook  Capital Bra Homepage, Seiten etc.

Capital Bra Steckbrief


Filme Capital Bra Movies

n.n.v.


Capital Bra Diskografie

n.n.v.