Biografie Aaron Carter Lebenslauf Lebensdaten

Aaron Carter gehört zu den jüngsten Popsängern seiner Zeit. Mit gerade einmal neun Jahren brachte er sein erstes Album heraus. Sein Bruder Nick Carter war ebenfalls erfolgreich als Sänger bei der Band „Backstreet Boys“. Doch der Erfolg brachte auch seine Tücken mit sich. Sich in diesem Milieu ganz oben zu halten, ist keine leichte Sache. Carter erlebte Höhenflüge, hatte Gastauftritte im Fernsehen und verschiedenen Serien, stürmte die Bühne und stürzte danach umso tiefer in einen Sumpf an Drogensucht und schwerwiegenden Problemen. So wurde auch er ein Opfer des zu schnellen Berühmtwerdens.
Geboren wurde Aaron Carter am 7. Dezember 1987 in Tampa in Florida. Er wuchs mit mehreren Geschwistern und Halbgeschwistern auf. Als sich seine Eltern scheiden lassen wollten, war die Stimmung in der Familie häufig sehr angespannt. Ständig stritten sie sich um Geld und versuchten die Streitereien auch über die Kinder auszutragen. Aaron Carter behauptete später, dass er, seiner Ansicht nach, zu früh ins Showbusiness gestoßen wurde, teilweise sogar durch seine Eltern.
Er besuchte die Frank D. Miles Elementary School, später dann auch die Ruskin Highschool in Florida. Obwohl sein erstes Album in so jungen Jahren in Deutschland erschien, hatte seine musikalische Karriere bereits mit sieben Jahren begonnen. In diesem Alter sang er in der Band „Dead End“. Der Musikstil gefiel ihm nach zwei Jahren nicht mehr, da er mehr an Popmusik interessiert war. So verließ er die Band und startete seine Solokarriere.
Hierbei half ihm der Erfolg seines älteren Bruder Nicks. Aaron durfte vor den „Backstreet Boys“ einen eigenen Song darbieten. Bald folgte darauf das Album „Crush on You“, das in den Charts vieler Länder schnell aufstieg.
Sein zweites Album „Aaron's Party“ verkaufte sich auch in den USA 1,5 Millionen mal. Eines der bekanntesten Lieder auf dieser Platte war „I Want Candy“. Seine Berühmtheit stieg Carter schnell zu Kopf, was ihm aber in dieser Branche zugute kam. So interessierte sich die Schauspielerin Hilary Duff für ihn und ging mit ihm aus. Auch Lindsay Lohan fand Gefallen an Aaron, mit der er sich ebenfalls verabredete. Eine Weile traf sich Aaron dann auch ausgiebig mit beiden Frauen, bis er Lohan für Hilary Duff fallen ließ.
Die Beziehung zwischen ihnen hielt jedoch nicht allzu lange, da Carter seine Freundin betrog und sie sich bald darauf von ihm trennte.
Für sein Album „Another Earthquake“ bekam der vom Erfolg verwöhnte Star Platin. In dieser Zeit
verklagten Aarons Eltern den Manager Lou Pealman, der über hunderttausend Dollars an Lizenzgebühren in die eigene Tasche steckte und mittlerweile wegen Betrug im Staatsgefängnis sitzt. Überhaupt sollen die Eltern Carters Gelder sehr schlecht verwaltet haben.
In einem Fernsehauftritt 2010 brach Aaron dann vor den Kameras in Tränen aus und beschuldigte sie, verantwortlich für seine finanzielle Situation zu sein. Durch die schlechte Organisation seiner Auftritte ging er pleite. Er sagte, sie hätten die Steuern nicht bezahlt und ihm, im Alter von 18 Jahren, ganze zwei Millionen Dollars Schulden übergeben.
Sein Frust über den für ihn zu frühen Erfolg, über die Handlungsweise seiner Eltern und der Druck eines solchen Lebens verleitete Carter zu Drogenkonsum und Alkohol. Er hing mit den falschen Leuten herum. Der Absturz war vorprogrammiert.
2012 traf die Brüder Carter dann auch noch ein schwerer Schicksalsschlag. Ihre Schwester Leslie verstarb im Alter von gerade einmal 25 Jahren. Die Mutter eines Kindes war, Gerüchten zufolge, schwer tablettenabhängig, die wohl auch die Folge ihres so plötzlichen Todes waren. Sie soll kurze Zeit vorher zu Verwandten nach New York gezogen sein, um ihre Sucht unter Kontrolle zu bringen. Am Tag ihres Todes wurde sie alleingelassen. Als die Verwandten zurückkehrten, lag sie bereits bewusstlos am Boden.
Aaron Carter versucht nach seinem Pech erneut, wieder im Showbusiness Fuß zu fassen. Eine neue Platte soll erscheinen, auf die er seine Hoffnung setzt.
Autogramm Aaron Carter Autogrammadresse
n.n.v.
Aaron Carter Seiten, Steckbrief etc.
www.aaroncarterworldwide.com - Die offizielle Homepage von Aaron Carter
Aaron Carter MP3 Downloads
Aaron Carter MP3 - Alle Hits zum downloaden
Aaron Carter Diskografie
Nachrichten Aaron Carter News
...>>>
Aaron Carter MP3
Die Hits von Aaron Carter als MP3-Downloads
MP3 Downloaden
Aaron Carter CDs
Aaron Carter CDs