Kontinente >> Australien >> Länder >> Die Geschichte Tuvalus
Länderinfo Tuvalu Geschichte
Tuvalu ist eine kleine Inselrepublik im Pazifik. Das Land mit ausgeprägter polynesischer Kultur ist auch von Mikronesien beeinflusst worden. Lange Zeit war Tuvalu ein wirtschaftlich erfolgreicher Staat, der bis zu seiner Unabhängigkeit als Ellice's Island bekannt war. Im 20. Jahrhundert änderte sich dies jedoch mit dem Zusammenbruch traditioneller Wirtschaftszweige. Tuvalu ist bekannt als Touristenziel, aber liegt dennoch isoliert im Stillen Ozean.

Frühzeit
Tuvalu wurde im dritten Jahrtausend v. Chr. das erste Mal besiedelt. Im Zuge der austronesischen Wanderungen erhielt die Insel später erneut neue Siedlungsströme. Im ersten und zweiten Jahrtausend n. Chr. unterhielt Tuvalu Kontakte nach Samoa und Tonga und wurde stark von der tonganischen Kultur beeinflusst. Es sind aber auch Einflüsse aus Mikronesien sichtbar, so sind Einwanderungen von Kiribati nachgewiesen. Die Kultur und Gesellschaft Tuvalus ist polynesisch, d.h. es sind in Clans gegliederte Stämme mit Häuptlingen. Der Tui Tupou von Tonga übte als König auch häufig die Macht auf Tuvalu aus.

Neuzeit
Mit dem Erschließen neuer Handelsrouten zwischen der Neuen Welt und Asien gelangten die Spanier im 16. Jahrhundert nach Tuvalu. 1568 sichtete der Spanier Alvaro de Mendana de Neira die Inseln. Spanien hatte zwar einen Anspruchs auf Tuvalu, nahm diesen jedoch nicht wahr. Keine europäische Macht wollte die Inseln offiziell beanspruchen. Erst Ende des 19. Jahrhunderts, als sich die Briten im Pazifik ausbreiteten, wurde Tuvalu erneut besucht. 1764 kam John Byron auf die Insel. Der britische Einfluss nahm zu. 1819 gelangte der Niederländer Arent Schuyles de Peyster nach Tuvalu. Tuvalu erhielt größere Bedeutung als Zwischenstation amerikanischer Walfangschiffe im 19. Jahrhundert. Auch Sklavenjäger suchten die Insel bis in die 1870er Jahre heim. Mitte des 19. Jahrhunderts gelangten die ersten Missionare auf die Insel. Ihnen folgten Kaufleute. 1861 errichtete das Hamburger Handelshaus Godefroy & Söhne eine Handelsniederlassung. Dem wachsenden deutschen Einfluss suchten die Briten durch ein Protektorat entgegenzuwirken. Ellice's Island wurde Teil der British West Pacific Territories. 1877 wurde die Insel offiziell britisch und 1892 Protektorat Gilbert- and Ellice's Islands. 1916 erlangten die Inseln den Status einer Kolonie. Tuvalu war von den Kriegshandlungen im Pazifik nur wenig betroffen. Der deutsche Einfluss wurde jedoch beendet. Die Kopra-Produktion, die fest in den Händen der Deutschen gelegen hatte, wurde beendet. Im Zweiten Weltkrieg diente Tuvalu als Militärstützpunkt, erlebte aber nicht die Angriffe wie andere pazifische Inseln. Nach dem Krieg ordnete Großbritannien sein Empire neu und gab seinen Kolonien mehr Rechte. Auch die Kolonie Gilbert- und Ellice's Island erhielt eine innere Autonomie. 1974 erfolgte eine Volksabstimmung, bei der sich Ellice's Island von Gilbert Island. Ellice's Island wurde vier Jahre später, 1978, unabhängig, nachdem territoriale Ansprüche seitens der USA geklärt wurden. 1979 wurde Gilbert Island als Kiribati unabhängig.

Gegenwart
Nach der Unabhängigkeit nannte sich die junge Republik in Tuvalu um. Tuvalu verblieb im Commonwealth of Nations mit dem britischen Monarchen als Oberhaupt. Erster Premierminister wurde der bereits 1975 als Staatsminister ins Amt berufene Sir Toaripi Lauti. Mit dem Ende der Kolonie endete auch die britische Vorherrschaft. Tuvalu suchte den Kontakt zu den USA zu intensivieren. Bereits 1978 hatte die Insel ein Freundschaftsabkommen unterzeichnet, das Tuvalu zahlreiche Wirtschaftshilfen garantierte. Nach dem Untergang der Kopra- und Walfangindustrie sowie dem Aufkommen von Flugzeugen, lag Tuvalu nun abseits der wichtigen Handelsrouten. Die Wirtschaft entwickelte sich nur langsam. Dennoch blieb das Land politisch stabil, da die britische Tradition der Demokratie vermittelt wurde. Um den Einfluss zu vergrößern trat das Land 2000 der UNO bei. Wie viele andere pazifische Staaten ist auch Tuvalu von den Folgen der Klimaveränderung, insbesondere dem Meeresspiegelanstieg, betroffen.
Seiten zum Thema Tuvalu