Biografie Whoopi Goldberg Lebenslauf Lebensdaten

Whoopi Goldberg
Die New Yorkerin Whoopi Goldberg ist am 13. November 1955  geboren, sie ist also als Schauspielerin und Sängerin ein "alter Hase", zumal sie schon mit acht Jahren Bühnenerfahrung sammelte. Heute zählt sie zu den wichtigsten Schauspielern Amerikas und ist einer der wenigen wirklichen Weltstars, was durch ein anerkanntes Ranking untermauert wird - Sie gehört zu den zehn Personen weltweit, die vier wirklich wichtige Preise für Schauspieler gewannen - neben dem Oscar auch den Grammy, den Emmy (Fernsehpreis der USA) und den Tony (Musical und Theater).
Whoopi Goldberg sah als Teenager die Serie "Raumschiff Enterprise" und konnte sich mit der
(schwarzen) Schauspielerin Nichelle Nichols identifizieren, die als Kommunikationsoffizier Uhura auftrat. Das lag allerdings nicht nur an der Hautfarbe, auch in anderen amerikanischen Filmen der 1970er Jahre waren schon wichtige Rollen mit farbigen Schauspielern besetzt, aber die beiden Frauen sind sich tatsächlich vom Habitus her ähnlich. Whoopi Goldberg startete mit Stand-Up-Comedy in San Francisco, unter anderem mit einer One-Women-Show, was Stand-Up-Komödianten des Verdienstes wegen oft praktizieren, was aber auch die forderndste Art der Bühnendarstellung ist. Die Show von Whoopi hieß "The Spook Show" (Die Spuk-Show). Der Produzent Mike Nichols sah die Actrice und verpflichtete sie an den Broadway, eine Karriere also wie aus dem Märchenbuch, wobei nicht vergessen werden darf, dass die Welt voll ist mit Stand-Up-Komödianten. Whoopi Goldberg bewies also schon damals außerordentliches Talent, Einsatz und Kreativität. Ihre Vorstellungen am Broadway waren zwischen 1984 bis 1985 hintereinander 156 mal ausverkauft.
1985 drehte Steven Spielberg "Die Farbe Lila", ein Südstaaten-Inzest-Drama, das zum Beginn des 20. Jahrhunderts angesiedelt war, und verpflichtete Whoopi Goldberg für die Hauptrolle der Celie, für die sie die erste Oscar-Nominierung erhielt. Danach spielte sie am Broadway weiter, gleichzeitig verfolgte sie ihre Filmkarriere mit oftmals komödiantischen Rollen wie in Jumpin´ Jack Flash, Fatal Beauty oder Burglar. Einen Oscar erhielt sie schließlich für eine Nebenrolle in Ghost. Bis 2011 wirkte sie in über 150 Filmen mit, darunter vielen Gastrollen in der Neuauflage des Raumschiffes Enterprise und solchen Highlights wie Sister Act, wo sie als Clubsängerin den Nonnenchor eines Klosters wiederbelebte. Heute gehört sie zu den wichtigsten Komödien- und Charakterdarstellerinnen weltweit.
Whoopi Goldberg Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.

Autogramm Whoopi Goldberg Autogrammadresse

Movies Whoopi Goldberg Filme

1982 - Citizen
1985 - Die Farbe Lila
1986 - Jumpin’ Jack Flash
1987 - Die diebische Elster
1987 - Fatal Beauty
1988 - Claras Geheimnis
1988-1993 - Raumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
1989 - Homer und Eddie
1989 - Beverly Hills Brats
1989 - Kiss Shot - Sarahs großes Spiel
1990 - Ghost – Nachricht von Sam
1990 - Der lange Weg
1990 - Bagdad Café
1991 - Lieblingsfeinde – Eine Seifenoper
1991 - Wisecracks
1992 - Sister Act – Eine himmlische Karriere
1992 - The Player
1992 - Sarafina!
1993 - Loaded Weapon 1
1993 - Sister Act 2 – In göttlicher Mission
1993 - Made in America
1994 - Star Trek - Treffen der Generationen
1994 - Corrina, Corrina
1994 - Die kleinen Superstrolche
1995 - Kaffee, Milch und Zucker
1995 - Moonlight and Valentino
1995 - Sonny Boys
1996 - Eddie
1996 - Bordello of Blood
1996 - Wer ist Mr. Cutty?
1996 - Bogus
1996 - Das Attentat
1997 - Cinderella
1997 - Destination Anywhere
1998 - Fahr zur Hölle Hollywood
1998 - Ein Ritter in Camelot
1998 - Stellas Groove – Männer sind die halbe Miete
1999 - im Wunderland
1999 - Durchgeknallt
1999 - Get Bruce
1999 - Kampf der Kobolde
2000 - Blutige Millionenjagd
2000 - Die Abenteuer von Rocky & Bullwinkle
2001 - Rat Race – Der nackte Wahnsinn
2001 - Golden Dreams
2001 - Kingdom Come
2001 - Monkeybone
2004 - Whoopi
2005 - Whoopi - Back to Broadway
2006 - Homie Spumoni
2006 - The Last Guy on Earth
2007 - If I Had Known I Was a Genius
2008 - Stream