Was war wann >> Filmgeschichte >> Biografien >>     >> Robert de Niro

Biografie Robert de Niro Lebenslauf
Am 17. August 1943 wurde Robert De Niro Jr. in New York als Sohn einer Künstlerfamilie mit irisch-italienischer Abstammung geboren. Bereits mit 10 Jahren stand er als der ängstliche Löwe in "Der Zauberer von Oz" auf der Bühne, mit 16 verdiente er sich im Theater seine erste Gage.
Sein erster Film war "The Wedding Party" und wurde 1963 gedreht. Für seine Rolle in "Bang the Drum Slowly" (
1973) gewann er den New York Film Critics Award als bester Schauspieler und schaffte damit seinen internationalen Durchbruch. Seinen ersten Oscar (bester Nebendarsteller) gewann er für "Der Pate - Teil 2", der ein Jahr später gedreht wurde. Damit wurde er zum Hollywoodstar.
"Wie ein wilder Stier" (
1981) brachte ihm einen Oscar als bester Hauptdarsteller ein. Für diesen Film hatte er 27 kg zugenommen - ein Höhepunkt des Method Acting. Sein Regiedebüt hatte De Niro 1993 mit dem Film "In den Straßen von Bronx". 1999, 2000 und 2004 folgten die erfolgreichen Komödien "Reine Nervensache", "Meine Braut, ihr Vater und ich" und "Meine Frau, ihre Schwiegereltern und ich". 2005 spielte er in dem Thriller "Hide & Seek" mit.

2006 führte er in "Der gute Hirte" Regie, wo er ebenfalls die Produktion und eine Schauspielrolle übernahm. Der Film wurde ein großer Erfolg. Ein Jahr später folgte unter seiner Regie "Der Sternwanderer". Hauptsächlich beschäftigte und beschäftigt er sich immer noch mit Gangsterfilmen wie
1987 Die unbestechlichen.
Heute gilt er als einer der besten zeitgenössischen Charakterdarsteller. Zudem gehört ihm eine Produktionsfirma in New York, die er dadurch finanzierte, dass er hauptsächlich Filme drehte, die kommerzielle Ziele verfolgten.
2008 wurde ihm die Goldene Kamera für sein Lebenswerk verliehen.
Robert de Niro Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.
Robert de Niro Filme
1930 - Der Herr auf Bestellung
1968 - Greetings – Grüße
1969 - The Wedding Party
1969 - Wer die Killer ruft
1970 - Hi, Mom!
1970 - Bloody Mama
1971 - Pforte zur Hölle
1971 - Jennifer on My Mind
1971 - Die Kunst zu lieben
1971 - Wo Gangster um die Ecke knallen
1973 - Hexenkessel
1973 - Bang the Drum Slowly
1974 - Der Pate – Teil 2
1976 - Der letzte Tycoon
1976 - 1900
1976 - Taxi Driver
1977 - New York, New York
1978 - Die durch die Hölle gehen
1980 - Wie ein wilder Stier
1981 - Fesseln der Macht
1983 - King of Comedy
1984 - Es war einmal in Amerika
1985 - Brazil
1985 - Der Liebe verfallen
1986 - The Mission
1987 - Dear America - Letters Home from Vietnam
1987 - Angel Heart
1987 - The Untouchables – Die Unbestechlichen
1988 - Midnight Run – Fünf Tage bis Mitternacht
1989 - Wir sind keine Engel
1989 - Jacknife
Robert de Niro Movies


 

privacy policy