Was war wann >> Filmgeschichte >> Biografien >> Schauspieler N >> Miroslav Nemeć

 

Biografie Miroslav Nemeć Lebenslauf Lebensdaten

Er ist als Tatort-Hauptkommissar Ivo Batic mit seinem Kollegen Franz Leitmayr (Udo Wachtweitl) in den Münchner Krimifolgen den Verbrechern auf der Spur – Miroslav Nemeć.
Der Schauspieler, der am 26. Juni 1954 im jugoslawischen Zagreb (heute Kroatien) geboren wurde, kam nach der Scheidung seiner Eltern zu Verwandten um bayerischen Freilassing. Seine Schulbildung absolvierte er am Gymnasium in Traunstein. Als 15-Jähriger gründete er die Schülerband „Asphyxia“. In dieser Band ist er mitunter noch heute als Leadsänger und Keyboarder aktiv.
Neben der Musik war es jedoch die Schauspielerei, die sein Berufsleben prägte. Dennoch besuchter er zunächst das Mozarteum in Salzburg und studierte dort Musik mit dem Schwerpunkt klassisches Klavier. Nemeć erhielt 1973 die deutsche Staatsbürgerschaft.
Nachdem er seinen Abschluss als Fachlehrer für Musik gemacht hatte, erwarb er sich die Schauspiel-Grundlagen durch den Besuch der Schauspielakademie in Zürich.
Nemeć war seit 1977 an verschiedenen deutschen Bühnen zu sehen. Er war an den Bühnen der Stadt Köln und Essen, er spielte an der Oper Frankfurt, war am Münchner Volkstheater engagiert ebenso am Bayerischen Staatsschauspiel in München.
Im Laufe der Jahre kam er mit der Arbeit vor der Fernsehkamera in Berührung. Nemeć war in der TV-Serie „Die Wiesingers“ zu sehen, war in „Liebling Kreuzberg“ den Gegenspieler von Manfred Krug und war in Krimiserien wie „Derrick“ und „Der Alte“ der Bösewicht 1991 erfolgte dann ein in den Rollen ein Seitenwechsel. Er bildet seitdem in den Münchner Tatort-Folgen mit Udo Wachtweitl zusammen das Ermitterl-Duo Batić und Leitmayr.
Seiner Liebe zur Musik kommt er noch immer nach. In seiner „Miro Nemec Band“ ist er gleichermaßen Sänger, Gitarrist und Keyboarder. Mit den beiden Bands („Miro Nemec Band“ und „Asphyxia“) spielt er für den Förderverein Hand-in-Hand, den er 1994 mit Kollegen für Kriegswaisenkinder in Ex-Jugoslawien ins Leben rief.
Nemeć ist sozial sehr engagiert, beispielsweise als ehrenamtlicher Botschafter der Stiftung Kinderhospiz Mitteldeutschland Nordhausen e. V. in Tambach-Dietharz. Er gehört außerdem dem Förderkreis der Stiftung der Deutschen Polizeigewerkschaft an und ist zudem im Bundesverband Schauspiel (BFFS) aktiv.
Miroslav Nemeć ist in zweiter Ehe verheiratet, lebt in München und hat zwei Töchter aus erster Ehe. Im Jahr 2012 wurde er zum dritten Mal Vater.
In dem Buch „Miroslav – Jugoslav“, dass 2011 auf den Markt kam, veröffentlichte er autobiografische Erzählungen.
Nemeć wurde 2012 wegen seiner Verdienste als Tatort-Kommissar gemeinsam mit Miroslav Nemeć mit dem Bayerischen Fernsehpreis geehrt.

Miroslav Nemeć Filme

1987 - Dies Bildnis ist zum Morden schön
1988 - Derrick - Die Stimme
1988 - Polizeiinspektion 1 - Nachtgeschäfte
1988 - Tatort – Gebrochene Blüten
1989 - Tatort – Der Pott (
1990 - The Wonderbeats
1991 - Das serbische Mädchen
1992 - Die Zeit danach
1992 - Die Distel
1997 - Herz über Kopf
1997 - Joy Fieldings Mörderischer Sommer
1997 - Der große Lacher
1997 - Gefangene der Liebe
1997 - Frucht der Gewalt
1998 - Das Geheimnis der Ungehorsamen
1998 - Tödliche Diamanten
1998 - Rosamunde Pilcher – Dornen im Tal der Blumen
1999 - Lieber böser Weihnachtsmann
2000 - Kein Weg zurück
2000 - Einladung zum Mord
2001 - Denninger – Der Mann mit den zwei Gesichtern
2001 - Stern der Liebe
2002 - Liebe darf alles
2002 - Verliebt auf Bermuda
2002 - Der Bestseller – Mord auf italienisch
2003 - Lottoschein ins Glück
2003 - Ehespiele
2003 - Ich leih’ dir meinen Mann
2004 - Das unbezähmbare Herz
2005 - Brücke zum Herzen
2006 - Wenn du mich brauchst
2007 - Die Copiloten
2008 - Letzte Ausfahrt Weiden-Ost
2010 - Liebe ist nur ein Wort
2010 - Inga Lindström – Schatten der Vergangenheit
2012 - Kreuzfahrt ins Glück – Hochzeitsreise nach Australien
2013 - Der blinde Fleck
2014–2015 - Dr. Klein
2015 - Der Prinz im Bärenfell

Miroslav Nemeć als Tatort-Kommissar mit Miroslav Nemec

Animals
Wer zweimal stirbt
Die chinesische Methode
Kainsmale
Ein Sommernachtstraum
Alles Palermo
Himmel und Erde
Klassen Kampf
und die Musi spielt dazu
Im Herzen Eiszeit
Blutiger Asphalt
Frau Bu lacht
Aida
Schattenwelt
Perfect Mind im Labyrinth
Liebe, Sex, Tod
Der Teufel
Bluthunde
In der Falle
Gefallene Engel
Schwarzer Advent
Starkbier
Das Glockenbachgeheimniß
Norbert
Viktualienmarkt
Kleine Diebe
Einmal täglich
Ein mörderisches Märchen
Im freien Fall
und dahinter liegt New York
Wolf im Schafspelz
Totentanz
Der Fremdwohner
Der Prügelknabe
Wenn Frauen Austern Essen
Im Visier
Sechs zum Essen
Nicht Jugendfrei
Vorstadtballade
Nur ein Spiel
Tod auf der Walz
Schneetreiben
Außer Gefecht
Das verlorene Kind
Der Finger
A gmahde Wiesn
Der Traum von der Au
Kleine Herzen
Der oide Depp
Liebeswirren
Häschen in der Grube
Gesang der toten Dinge
Um jeden Preis
Wir sind die Guten
Die Heilige
Unsterblich schön
Nie wieder frei sein
Jagdzeit
Gestern war kein Tag
Ein ganz normaler Fall
Der traurige König
Ein neues Leben
Der tiefe Schlaf
Macht und Ohnmacht
Aus der Tiefe der Zeit
Allmächtig
Am Ende des Flurs
Der Wüstensohn
Das verkaufte Lächeln
Die letzte Wiesn
Einmal wirklich sterben
Miroslav Nemeć Filme
Petra Schmidt-Schaller Filme