Was war wann >> Filmgeschichte >> Biografien >>     >> Melissa McCarthy

Biografie Melissa McCarthy Lebenslauf Lebensdaten

Zwar haben es im Laufe der amerikanischen Filmgeschichte etliche dicke Männer geschafft, im in der Regel vom Schlankheitswahn bestimmten Hollywood Karriere zu machen, korpulente Frauen dagegen galten stets als nahezu unvermittelbar für tragende Rollen. Als eine der ganz wenigen Frauen mit deutlichem Übergewicht hat sich die Schauspielerin Melissa McCarthy Anfang des 21. Jahrtausends

dauerhaft in den USA als Leinwand- und TV-Star etablieren können.
Die 1,57 m große Melissa Ann McCarthy wurde am 26. August 1970 in der ländlichen Illinois-Kleinstadt Plainfield als Tochter des Farmer-Paares Sandra und Michael McCarthy Teil einer vielköpfigen Familie mit irisch-katholischen Wurzeln. Die kleine Melissa, Cousine des 1972 geborenen, späteren Playboy-Models Jennifer Ann McCarthy, überzeugte ihre Familie bereits in Kinderjahren durch kleine Aufführungen von ihren komödiantischen Talenten.
Unterstützt von ihren Eltern zog Melissa nach ihrem Schulabschluss an der High School St. Francis Academy (Joliet, Illinois) nach New York City, um dort als Stand Up Comedian berühmt zu werden. Sie trat in Clubs auf, nahm Schauspielunterricht am „The Actors Studio“ und sammelte bei Theaterengagements Bühnenerfahrung. Nach dem Umzug nach Los Angeles Mitte der
1990er Jahre wurde sie von der renommierten Comedian-Truppe „The Groundlings“ aufgenommen.
Melissa McCarthy hatte ihren ersten TV-Auftritt (eine Episode) 1997 in der nach zehn Episoden abgesetzten Sitcom-Serie „Jenny“, in der Melissas Cousine Jenny McCarthy die Hauptrolle spielte. Obwohl die Serie floppte, wurde Hollywood durch sie auf das vollschlanke Komödien-Talent aus Plainfield aufmerksam. Melissa McCarthy bekam als Darstellerin in der Nische „Nett und dick“ eine Reihe von kleinen Nebenrollen in Filmen wie „The Kid –Image ist alles“ (2000) und „3 Engel für Charlie“ („Charlie´s Angels“, 2000). Der Durchbruch zum Publikumsliebling gelang ihr mit der Darstellung der Köchin „Sookie St. James“ in den sieben Staffeln (153 Episoden) der zwischen 2000 und 2007 produzierten, für ihren Dialog-Witz mehrmals ausgezeichneten Comedy-TV-Serie „Gilmore Girls“. 2007 bis 2009 folgte die Rolle der „Dena“ an der Seite von Christina Applegate in der Comedy-Serie „Samantha Who?“ (35 Folgen). Ihre Popularität konnte Melissa McCarthy durch den Serien-Erfolg „Mike & Molly“, von der 2013 die vierte
Staffel in Auftrag gegeben wurde, weiter ausbauen. Für diese Sitcom-Serie übernahm Melissa McCarthy die Titelrolle der zusammen mit ihrem ebenfalls übergewichtigen Partner „Mike“ (Billy Gardell) in Selbsthilfegruppen und bei Diäten, meist vergeblich, gegen ihre Molligkeit ankämpfenden Lehrerin „Molly“.
Daneben spielte Melissa McCarthy auch weiter in Film-Produktionen mit. Besonders erfolgreich war sie mit ihrer Interpretation der Brautjungfern-Rolle „Megan“ in „Brautalarm“ („Bridesmaids“, 2011). Die Rolle brachte ihr 2012 sowohl eine Golden Globe- als auch eine Oscar-Nominierung als beste Nebenrollen-Darstellerin ein. An der Seite von Sandra Bullock brachte sie die Zuschauer auch in „Taffe Girls“ („The Heat“) zum Lachen. Angriffe eines Kritikers, sie habe in dem Film wie ein „Nilpferd“ gewirkt, konterte sie witzig, souverän und gelassen.
Melissa McCarthy hat 2005 den drei Jahre jüngeren Schauepieler Ben Falcone, einen Kollegen aus „The Groundlings“–Tagen, geheiratet. Das Paar bekam 2007 Tochter Vivian. 2010 folgte die zweite Tochter Georgette.
Melissa McCarthy Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.
melissa-mccarthy.com - Die offizielle Melissa McCarthy Homepage
Autogramm Melissa McCarthy Autogrammadresse
n.n.V
Movies Melissa McCarthy Filme
1998 - God
1999 - Go
2000 - The Kid – Image ist alles
2000 - 3 Engel für Charlie
2000 - Der Fall Mona
2000–2007 - Gilmore Girls
2002 - Hilfe, ich habe ein Date!
2002 - Pumpkin
2002 - Weißer Oleander
2003 - Chicken Party
2003 - Das Leben des David Gale
2004 - Lass es, Larry!
2006 - Cook-off!
2007 - The Nines – Dein Leben ist nur ein Spiel
2007–2009 - Samantha Who?
2010 - Plan B für die Liebe
2010 - Private Practice
2010 - So spielt das Leben
seit 2010 - Mike & Molly
2011 - Brautalarm
2012 - Immer Ärger mit 40
2013 - Voll abgezockt
2013 - Taffe Mädels
2013 - Hangover 3


 

Share
Popular Pages