Biografie Suede Lebenslauf Lebensdaten

  • Herkunft: London (England)
  • Gründung: 1989
  • Stil: Britpop

Brett Anderson und die spätere Elastica-Frontfrau Justine Frischman gründeten 1989 in London die Band Suede. Nach einigen Personalwechseln entwickelte sich die Gruppe ab 1992 zu einem der führenden Britpop-Acts in England und galt spätestens ab dem Debütalbum „Suede“ (1992) gemeinsam mit Pulp, Blur und Oasis als eine der „Big Four“ des Britpop. Vor allem die LPs „Dog Man Star“ (1994), „Coming Up“ (1996) und „Head Music“ (1999), aber auch Singles wie „She’s in Fashion“ und „Trash“ zementierten Suedes Position als eine der führenden englischen Band der 1990er Jahre. 2003 löste sich die Gruppe, die immer wieder Personal austauschte, auf, veröffentlichte aber seit 2010 wieder mehrere Alben – so „Bloodsports“ (2013) und „Night Thoughts“ (2016) –, die auch kommerziell erfolgreich waren.


Seiten Suede Steckbrief, Kurzbio etc.

n.n.v. - Die offizielle Suede Homepage


Videos Suede Diskografie

n.n.v.