Biografie Enigma Lebenslauf Lebensdaten

Die deutsche Band „Element of Crime“ präsentierte seit Mitte der 1980er-Jahre tragikomische Songs über die Romantik des Alltags. Die Texte schrieb Frontmann Sven Regener. Der Bremer war nicht nur Sänger, Trompeter, Gitarrist und Pianist der Band. Als Roman- und Drehbuchautor feierte Regener große Erfolge u. a. mit „Herr Lehmann“, „Neue Vahr Süd“ und „Magical Mystery“. Ein weiteres zentrales Mitglied von „Element of Crime“ war der Toningenieur, Bassist und Gitarrist David Young. Typisch für die Band war die kongeniale Mélange aus Rock, Chanson, Folk, Lied und Country. Ihre Songs entfalteten eine zeitlose Kraft aus dem Mix von Alltagspoesie, Lebensfreude und einer Prise Melancholie. 1985 fand die Band, beeinflusst von Indie und New Wave in West-Berlin zusammen. Sven Regener sang zunächst auf Englisch. Der Band-Name „Element of Crime“ ist eine Verneigung vor dem gleichnamigen Film vom dänischen Kultregisseur Lars von Trier. Erste Erfolge hatte die junge Band 1987 mit dem von John Cale produzierten Album „Try to be Mensch“. Ein großer Meilenstein war 1991 das dritte Album „Damals hinter Mond“ ausschließlich in deutscher Sprache. „Weißes Papier“ brachte 1993 den großen Durchbruch. „Element of Crime“ tourte durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Neue Wege betrat die Gruppe mit der Filmmusik für Leander Haußmanns Filme „Sonnenallee“ und „Herr Lehmann“ (nach dem Roman von Sven Regener).


Enigma Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.

n.n.v. - Die offizielle Enigma Homepage

Videos Enigma Filme

n.n.v.