Die Geschichte der Rockmusik

Die heutige Rockmusik erinnert kaum noch an die Anfänge, die in den 50er-Jahren begründet sind. Damals war es der Rock’n’Roll, der wiederum seine Wurzeln in der Countrymusik sowohl als auch im Rhythm & Blues hat. Der Rock’n’Roll ist eine Verbindung dieser beiden
Musikrichtungen. Richtig populär machte Bill Haley den Rock’n’Roll. “Rock around the Clock” wurde damals von der Jugend wörtlich genommen. Der 1954 veröffentlichte Hit brachte dem Rock’n’Roll den Durchbruch. Später folgten etliche Ohrwürmer von Elvis Presley (Jailhouse Rock), Jerry Lee Lewis, Chuck Berry und anderen Interpreten.
Nach und nach entstand erst die Rockmusik. Sie ist eine eigenständige Musikrichtung, und hat einen anderen Takt als der Rock’n’Roll. Letzterer kennzeichnet sich durch einen ternären Rhythmus, wie auch hinreichend aus dem Jazz bekannt, wogegen das Erkennungsmerkmal der Rockmusik die binären Achtelnoten sind. Als Erklärung hierzu: Binär bedeutet in der Musik die Unterteilung eines Grundschlags in zwei Teile. So kommt der typische Beat der Rockmusik zustande. Ternär bedeutet hingegen die Teilung in drei Teile. Dieses Gleichmaß ist beim Swing und Blues anzutreffen.
In den 60er-Jahren veränderte sich dann der Rock’n’Roll zusehends. Prägend für diese Veränderung waren die Beatles und auch die Rolling Stones. Bereits bei diesen zwei legendären Gruppen war eine klare Aufsplittung des Genres erkennbar. Die Beatles wurden weltberühmt durch ihre Beatmusik und die melodischen Songs. Weniger harmoniegeprägt, dafür aber mit weitaus mehr rauem Rocksound in ihren Songs präsentierten sich die Rolling Stones. Ihre Hits trugen maßgeblich zur Geburt der heutigen
Rockmusik bei. Spätestens nach Erscheinen des Songs (I can’t get no) Satisfaction wurde jedem der Unterschied zwischen Rock’n’Roll, Beatmusik und Rockmusik klar.
Anspruchsvoll wurde die Rockmusik mit Jimi Hendrix, Cream etc. Gerade hinsichtlich der Technik erfuhr die Rockmusik durch diese Künstler im Jahre 1966 einen weiteren Wandel. Später entwickelten Gruppen wie Deep Purple und Led Zeppelin die Rockmusik weiter, und brannten ihr einen eigenen Stempel auf. Zu diesem Zeitpunkt vermochte längst keiner mehr zu glauben, dass die Rockmusik sich anfangs tatsächlich überwiegend als Tanzmusik etabliert hatte.
Bereits die Hippies räumten damit auf, als sie folkloristische Klänge und Hardrock miteinander vermengten. Progressiv wurde es damals. Später dann, in den 70er-Jahren waren es Black Sabbath und andere Gruppen die der Rockmusik die ersten Metal-Klänge einhauchten. Aus dieser Interpretation des Rocks entsprang letztendlich die eigene Stilrichtung des Heavy Metals.
Zu Beginn der 90er-Jahre feierte die Rockmusik ein spektakuläres Comeback. Nicht zuletzt dem Erfolg der US-Band Nirvana war das zu verdanken. Die Band brachte den Grunge in den Rock ein. Die Popularität dieses Sounds ließ erst nach, als Kurt Cobain, der Leadsänger von Nirvana, 1994 verstarb.
Für die Rockmusik von heute stehen immer noch Gruppen wie Scorpions, Jon Bon Jovi und U2, wobei die Integration neuer, bahnbrechender Elemente rückläufig ist.
Geschichte der Musik
Blues
Country
Filmmusik
Hip Hop
Jazz
Krautrock
Marschmusik
Metal
Neue deutsche Welle
Rap
Reggae
Rock
Schlager
Rock als MP3
Die Legenden der Rockmusik als MP3-Download
MP3 Downloaden
Deep Purple CDs
Rock Legenden