Biografie Uwe Tellkamp Lebenslauf

*28. Oktober 1968 in Dresden

Der deutsche Schriftsteller Uwe Tellkamp wuchs in Dresden auf. Nach dem Abitur im Jahr 1987 verpflichtete er sich für drei Jahre für die Nationale Volksarmee, um sich sein angedachtes Medizinstudium zu sichern. Er blieb zunächst Unteroffizier bis Oktober 1989. Als er jedoch im Zuge der Fluchtbewegungen aus der DDR gegen Oppositionelle vorgehen sollte, verweigerte er den Befehl. Daraufhin wurde er für zwei Wochen inhaftiert und anschließend beurlaubt. Nach dem Mauerfall arbeitete er dann zunächst als Pfleger. Inzwischen ist er verheiratet und hat zwei Kinder.
Nach der Wiedervereinigung schaffte er sein Medizinstudium an der Universität Leipzig und arbeitete mehrere Jahre in München. 2004 gab der passionierte Schriftsteller seinen Beruf als Arzt endgültig auf und widmete sich fortan ausschließlich seiner kreativen Leidenschaft. Bereits für eines seiner ersten Bücher "Der Schlaf in den Uhren" erhielt er noch 2004 den renommierten Ingeborg-Bachmann-Preis. 2008 verfasste er seinen erfolgreichsten Roman "Der Turm". Darin beschreibt er die letzten sieben Jahre der DDR aus der Sicht des Bürgertums. Für dieses Werk erhielt er 2008 den Deutschen Buchpreis. 2009 folgte der Literaturpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung. 2022 veröffentlichte Tellkamp mit dem Buch "Der Schlaf in den Uhren" eine Fortsetzung seines Romans "Der Turm".


Uwe Tellkamp Wiki, Herkunft, Geburtstag, verheiratet, Kinder etc.

n.n.v - Die offizielle Uwe Tellkamp Homepage 0p3vhss3


Uwe Tellkamp Filme

n.n.v.