Biografie Julian F. M. Stoeckel Lebenslauf

* 20. März 1987 in Berlin (Deutschland)

Julian Frederik Moritz Stoeckel – bekannt unter dem Namen Julian F. M. Stoeckel – ist ein deutscher TV-Darsteller.
Nach Anraten der Schauspielerin Witta Pohl entschied sich der Sohn einer Ärztefamilie für eine Karriere als Künstler. Zunächst arbeitete Stoeckel als Komparse für verschiedene TV-Serien, darunter "Klinik am Alex" (2008)" und Berlin Models" (2014). Als Mode- und Schmuckdesigner veranstaltete er selbst organisierte Events. Aufgrund häufiger Medienauftritte, unter anderem als Teilnehmer bei den Reality-TV Formaten "Promi Shopping Queen" (2015) sowie "Promiboxen" (2020), erlangte Stoeckel einen breiten Bekanntheitsgrad. 2014 belegte er den neunten Platz bei der achten Staffel der TV-Show "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!".
Weitere Gastauftritte erfolgten bei prominenten Sendungen wie "Berlin - Tag und Nacht" (2011), "Der Trödeltrupp (2016), "Die beste Show der Welt" (2018) und "Late Night Berlin" (2019).
Für den österreichischen Privatfernsehsender PLUS 4 moderierte Stoeckel die TV-Show "Fashion-Duell – Jetzt fliegen die Fetzen" (2018). Seine Debüt-Single "Wodka für die Königin" (2019) ist ein Cover eines von Zarah Leander gesungenen Gesangsstücks (1968) aus dem gleichnamigen Musical.
Stoeckel ist offen bisexuell und lebt in Berlin.


Julian F. M. Stoeckel Wiki, Infos, Geburtstag, verheiratet, Kinder etc.

n.n.v - Die offizielle Julian F. M. Stoeckel Homepage


Julian F. M. Stoeckel Filme

n.n.v.