Was war wann >> Politik >> Steckbriefe >> Ursula Heinen-Esser

 

Biografie Ursula Heinen-Esser Lebenslauf Lebensdaten

*7. Oktober 1965 in Köln (Deutschland)

Die deutsche Politikerin Ursula Heinen-Esser trat 1983 der CDU bei. Das Studium der Volkswirtschaftslehre an der Universität Köln schloss sie 1990 mit dem Diplom ab. Anschließend arbeitete sie bis 1994 als Redakteurin einer Wirtschaftszeitung in Köln.
Ursula Heinen-Esser begann ihre politische Karriere 1994 in der CDU-Bundesgeschäftsstelle. Zunächst war sie als Abteilungsleiterin für Wirtschafts-, Sozial- und Gesellschaftspolitik tätig. Weitere Stationen führten sie als Mitglied an den Deutschen Bundestag, dem sie von 1998 bis 2013 angehörte. Während dieser Zeit war sie im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit parlamentarische Staatssekretärin. 2014 wechselte sie in die Kommission zur Lagerung hoch radioaktiver Abfälle. Von 2016 bis 2018 hatte sie in der Bundesgesellschaft für Endlagerung den Vorsitz der Geschäftsführung inne. Seit 2018 ist sie Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz in Nordrhein-Westfalen. Zeitgleich übt sie Funktionen in Vereinen und Stiftungen aus.
Ursula Heinen-Esser ist verheiratet und hat ein Kind.


Ursula Heinen-Esser Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.
n.n.v. - Die offizielle Ursula Heinen-Esser Homepage
Literatur Ursula Heinen-Esser Bücher
n.n.v.

Ursula Heinen-Esser Bilder