Biographie Emmi Zeulner Lebenslauf

Emmi Zeulner wurde am 27. März 1987 in der oberfränkischen Kreisstadt Lichtenfels (Bayern) geboren. Sie wuchs mit vier Geschwistern auf; ihre verstorbenen Eltern betrieben eine Gaststätte. Nach einer Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin holte Zeulner auf dem zweiten Bildungsweg das Abitur nach. Ihr Volkswirtschaftsstudium an der Universität Bamberg brach sie 2013 zugunsten ihrer politischen Laufbahn ab.
Im Alter von 18 Jahren hatte sich Zeulner zunächst der Jungen Union, bald auch der Christlich Sozialen Union (CSU) angeschlossen. In der Kommunalpolitik auf Stadt- und Kreisebene schnell erfolgreich, avancierte sie Anfang 2013 zur CSU-Direktkandidatin des Bundestagswahlkreises Kulmbach-Lichtenfels-Bamberg. Sie trat damit die Nachfolge des ehemaligen Bundesministers Karl-Theodor von Guttenberg an.
Emmi Zeulner erzielte ein erstklassiges Wahlergebnis und zog als jüngste weibliche Abgeordnete in das Berliner Parlament ein. 2017 konnte sie sich in ihrem Wahlkreis erneut klar durchsetzen. Sie ist ordentliches Mitglied der Ausschüsse für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Kommunen sowie des Gesundheitsausschusses. Außerdem engagiert sie sich in der überparteilichen Europa-Union Deutschland.
In ihrer Heimat Lichtenfels gehört Zeulner bereits seit 2008 dem Stadtrat sowie dem Kreistag an. Sie möchte die Region „mit Nachdruck voranbringen" und versteht Politik als "Dienst am Menschen". Mit ihrem Lebensgefährten, dem früheren Berufsoffizier und CSU-Landtagsabgeordneten Jürgen Baumgärtner (Jahrgang 1973), hat Emmi Zeulner eine Tochter.
Emmi Zeulner Seiten
Emmi Zeulner Steckbrief
Emmi Zeulner Bücher
n.n.v.