Biografie Maria Furtwängler Lebenslauf Steckbrief
-->
 

Maria Furtwängler Lebenslauf

Am 13. September 1966 wurde Maria Furtwängler in München geboren. Sie ist die Tochter des Architekten Bernhard Furtwängler und der bekannten Schauspielerin Kathrin Ackermann, von welcher sie auch ihr schauspielerisches Talent erbte. Obgleich sie bereits als sechsjährige für den Regisseur und Onkel Florian Furtwängler vor der Kamera stand, verschrieb sie sich nicht von kleinauf der Schauspielerei, sondern absolvierte ihr Medizinstudium erfolgreich mit einer Promotion. Trotz des Studiums konnte sich Maria Furtwängler der Schauspielerei nicht entsagen, so dass sie von 1987 bis 1993 für die Serie "Eine glückliche Familie" gemeinsam mit Maria Schell und Siegfried Rauch vor der Kamera stand. Hiermit gelang ihr der schauspielerische Durchbruch, der sich durch weitere Rollen in den Serien "Hallo Onkel Doc", "Siska", "Der Alte" und dem "Tatort", in welchem sie auch heute noch zu sehen ist, fortsetzt. Für ihre Arbeit vor der Kamera bekam sie bereits mehrere Preise, zu denen unter anderem der Siegfried-Lowitz-Preis (2005) und der Deutsche Fernsehpreis (2007) gezählt werden können. Neben der Schauspielerei engagiert sich Maria Furtwängler auch im sozialen Bereich. Hier setzt sie sich unter anderem für die Bekämpfung der Armut von Kinder aus der Dritten Welt ein. Das TV-Magazin Brisant verlieh ihr den goldenen Wurschel (2002). Die bekannteste und bedeutendste Ehrung, welche die Ärztin und Schauspielerin verliehen bekommen hat dürfte das Bundesverdienstkreuz sein, das sie 2003 für ihr Engagement bei der Hilfsorganisation "Ärzte für die Dritte Welt" erhielt. 2003 spielte sie auch gemeinsam mit dem tatort-Kollegen Udo Wachtveitl in Mr. & Mrs. Right. Seit 1991 ist Maria Furtwängler mit dem bekannten Verleger Hubert Burda verheiratet, mit dem sie zwei gemeinsame Kinder hat. 2007 spielte sie in dem mit dem Bambi ausgezeichneten Film "Die Flucht". 2010 bekam sie den Karl-Valentin-Orden und die Bayerische Verfassungsmedaille in Silber verliehen.
Im Februar 2011 erspielte Maria Furtwängler mit Uli Hoeneß zusammen 150.000 € für Ärzte für die Dritte Welt in der Sendung "Star Quiz" bei Kai Pflaume. Im Jahre 2011 spielte sie unter anderem in den Filmen "Schicksalsjahre" und im Tatort "Schwarzer Tiger, weiße Löwen" mit.