Was war wann >> Personen >> Politiker >> Julia Klöckner

Julia Klöckner Lebenslauf

Julia Klöckner wurde am 16. Dezember 1972 im rheinland-pfälzischen Bad Kreuznach geboren. Mit einem Bruder wuchs sie in einer von der Tradition des Winzerhandwerkes geprägten Familie 
auf. Sie selbst entschied sich nach der regulären Schule jedoch für das Abitur, das sie 1992 in ihrem Geburtsort bestand. Im Gegensatz zu ihrem Bruder, der die Tätigkeiten des Winzers erlernte, schrieb sie sich für verschiedene Studiengänge ein. Zu ihnen zählte die Pädagogik, da sich bei Julia Klöckner bereits früh der Berufswunsch der Lehrerin herauskristallisierte. Ebenso studierte sie Theologie sowie Politikwissenschaften. Die im Jahre 1998 in Mainz abgeschlossenen Studiengänge eröffneten ihr das Lehramt.
Obwohl Julia Klöckner bereits während des Studiums in den Jahren zwischen 1994 und 1998 in einer Wiesbadener Grundschule als Pädagogin tätig war, befassten sich viele ihrer wissenschaftlichen Forschungen mit den verschiedenen Aspekten der Politik. Darüber verfasste sie auch ihre Abschlussarbeit. Zudem begann sie nach Beendigung des Studiums ein journalistisches Volontariat. So war sie bis zum Jahre 2002 als Mitarbeiterin des Fernsehsender SWR tätig und engagierte sich daneben als Autorin in einigen Zeitungen. Zu ihnen zählte auch das Magazin „Weinwelt“. Überhaupt blieb Klöckner der Winzerkunst ihrer Familie treu: 1994 und 1995 wurde sie jeweils zur Weinkönigin gekürt.
Bereits 1996 trat Julia Klöckner in die Junge Union der CDU ein, bei der sie ab 2001 auch im Kreisvorstand Bad Kreuznach mitwirkte. Im Oktober 2002 wurde sie im Rahmen der Bundestagswahl als Abgeordnete in den Bundestag gewählt. Dort engagierte sie sich für den Verbraucherschutz sowie in den Ressorts Ernährung und Landwirtschaft. Bei der im Jahre 2005 abgehaltenen Bundestagswahl zog sie erneut in den Bundestag ein und gewann sogar den Wahlkreis Bad Kreuznach für sich. Nur wenige Wochen später wurde sie im Januar 2006 in den Vorstand der CDU/CSU-Bundestagsfraktion gewählt. Ebenso stieg sie 2010 zur Landesvorsitzenden der CDU in Rheinland-Pfalz auf. Obwohl sie noch im selben Jahr mit überwältigender Mehrheit in den CDU-Bundesvorstand gewählt wurde, entschied sich Klöckner im Jahre 2011 für den Verzicht ihres Bundestagsmandates. Schlagzeilen machte Klöckner 2009, als sie sich noch vor der offiziellen Bekanntgabe des Ergebnisses zur Wahl des Bundespräsidenten über das soziale Netzwerk Twitter an ihre Fans wandte und ihnen selbst den –noch nicht bestätigten – Ausgang der Wahl verkündete. Dafür erntete sie aus Teilen der Öffentlichkeit und der Politik erhebliche Kritik. Seither betätigte sich die Politikerin in vielen Ehrenämtern und setzte sich zum Gemeinwohl bedürftiger Bürger ein.
Klöckner ist nicht verheiratet, lebt aber in einer mehrjährigen Beziehung. Das Paar hat keine gemeinsamen Kinder.

Julia Klöckner Seiten, Steckbrief etc.

www.julia-kloeckner.de - Die offizielle Julia Klöckner Homepage