Was war wann >> Personen >>     >> George Lucas

George Lucas Lebenslauf

Der Regisseur, Drehbuchautor und Produzent George Lucas wurde am 14. Mai 1944 in der kalifornischen Kleinstadt Modesto geboren. Sein Vater George Lucas Senior, der Inhaber einer Schreibwarenhandlung war, erzog seinen Sohn sehr streng. Romane und Biografien zählten schon früh zu den Begleitern von George Lucas. Auch viele Fernsehserien, darunter etwa die Comicverfilmung Flash Gordon oder die Sciene-Fiction-Serie Buck Rogers, verfolgte er in jungen Jahren mit großem Interesse. In der Pubertät entwickelte George Lucas eine starke Affinität zu Motorrädern und Autos. Er
verbrachte viel Zeit in der Werkstatt, um an seinem eigenen Auto zu basteln. So kam es auch, dass er als 16-Jähriger von einer Rennfahrer-Karriere träumte. Doch diesen Traum verwarf er, als er drei Tage vor seinem Schulabschluss in einen schweren Autounfall verwickelt wurde. Zwei Wochen verbrachte George Lucas auf der Intensivstation.
Nach dem Abschluss nahm George Lucas ein Studium der Anthropologie, Psychologie und Philosophie am Junior College in Modesto auf. Im Anschluss daran studierte er Englisch,
Astronomie und Geschichte an der Filmhochschule University of Southern California in Los Angeles. Dort belegte er auch zwei Filmseminare, die ihm Grundwissen in Animation und Filmgeschichte lehrten. George Lucas erste Studentenfilme trugen den Titel "Look at life" und "Freiheit". Seine Filme zeichneten sich vor allem durchs Einfallsreichtum aus und fanden so auch bei den Professoren hohes Ansehen. Nach dem Studium arbeitete er als Kameramann für Paul Bass, einem Oscarpreisträger. In den folgenden Jahren drehte George Lucas mehrere Dokumentarfilme.
George Lucas ergatterte außerdem einen Platz für das Warner-Memorial-Stipendium. So arbeitete er in den Warner Bros.-Studios, wo er jedoch nur wenig Beschäftigung fand. Regisseur Francis Ford Coppola bot ihm daraufhin eine Stelle als Assistent an. Zwischen den beiden Männern entwickelte sich eine tiefe Freundschaft.
Gemeinsam gründeten sie ein unabhängiges Studio mit dem Namen "American Zoetrope". George Lucas arbeitete dort als stellvertretender Geschäftsführer. George Lucas hatte es geschafft, sich endgültig als Filmemacher zu etablieren.
Zu seinen größten Erfolgen zählen die Star-Wars-Produktionen, Indiana Jones oder American Graffiti, für die er unzählige Auszeichnungen erhielt.
Was sein Privatleben angeht, hält sich George Lucas der Öffentlichkeit gegenüber bedeckt. 1969 heiratete er Marcia Lucas (geborene Griffin), von der er sich 1983 scheiden ließ. George Lucas hat drei Kinder adoptiert, Amanda (geb. 1981), Katie (geb. 1988) und Jett (geb. 1993).
George Lucas Seiten, Steckbrief etc.