Was war wann >> Personen >> Personen F >> Conny Froboess

Conny Froboess Lebenslauf

Die am 28. Oktober 1943 in Wriezen geborene Sängerin und Schauspielerin wurde schon als Siebenjährige mit dem Lied "Pack die Badehose ein" bekannt. Später spielte sie in TV-Serien wie „Praxis Bülowbogen" oder Krimis wie „Derrick" mit. Cornelia Froboess kam am 28. Oktober 1943 in Wriezen zur Welt. Ihr Vater war Komponist. Aus Enttäuschung darüber, dass sein Lied "Pack die Badehose ein" als für die Schöneberger Sängerknaben nicht gut genug angesehen wurde, ging er mit seiner siebenjährigen Tochter ins Studio und ließ sie das Lied singen. Es

machte sie schlagartig im ganzen Land bekannt.
Nach Abschluss der Schule nahm sie Schauspielunterricht und bannte weitere Schlager, von denen einige zu Evergreens wurden, in die Plattenrille. In den frühen Sechzigern feierte sie mit Rock'n'Roll-beeinflussten Liedern, die zum Teil im Duett mit anderen namhaften Sängern aufgezeichnet wurden, große Erfolge. Doch schon bald entschied sie sich ganz für die Schauspielerei. Durch bisherige Filmrollen war sie besonders bei Teenagern beliebt.
1967 sah man sie als eine verschmitzt-bezaubernde Claire in der Tucholsky-Verfilmung "Rheinsberg". Im gleichen Jahr heiratete sie.
Neben ihrer mehrjährigen Rolle in der TV-Serie "Praxis Bülowbogen" profilierte sie sich vor allem als Bühnenschauspielerin. Bei den Münchner Kammerspielen wirkte sie unter anderem in Stücken von Friedrich Schiller,
Frank Wedekind und Botho Strauß mit. Derzeit ist sie am Bayerischen Staatsschauspiel unter Vertrag.

Conny Froboess Autogrammadresse

n.n.v.

Conny Froboess Seiten Steckbrief etc.

n.n.v.

Filme Conny Froboess Filmografie

1954 - Große Starparade
1958 - Wenn die Conny mit dem Peter
1958 - Der lachende Vagabund
1959 - Wenn das mein großer Bruder wüsste
1959 - Hula-Hopp, Conny
1959 - Ja, so ein Mädchen mit sechzehn
1960 - Meine Nichte tut das nicht
1960 - Conny und Peter machen Musik
1960 - Mein Mann, das Wirtschaftswunder
1961 - Junge Leute brauchen Liebe
1961 - Mariandl
1962 - Mariandls Heimkehr
1962 - Der Vogelhändler
1963 - Der Musterknabe
1963 - Ist Geraldine ein Engel?
1964 - Hilfe, meine Braut klaut
1965 - Ein Wintermärchen
1965 - Wahn oder der Teufel in Bosten
1966 - Wo wir fröhlich gewesen sind
1966 - Musik aus Studio B
1967 - Rheinsberg
1968 - Die Wilde
1971 - Der Kommissar - Der Tod des Herrn Kurusch
1973 - Crazy – total verrückt
1977 - Derrick - Via Bangkok
1978 - Derrick - Ute und Manuela
1980 - Der Alte - Mord nach Plan
1982 - Derrick - Eine Falle für Derrick
1982 - Die Sehnsucht der Veronika Voss
1983 - Ein Fall für Zwei - Das Opfer
1986 - Der Sommer des Samurai
1988 - Derrick - Das Ende einer Illusion
1988 - Faust – Vom Himmel durch die Welt zur Hölle
1990 - Derrick - Des Menschen Feind
1991 - Der Alte - Kälter als der Tod
1993 - Derrick - Nach acht langen Jahren
1994 - Tag der Abrechnung – Der Amokläufer von Euskirchen
1996 - Angst hat eine kalte Hand
1997 - Knockin’ on Heaven’s Door
1998 - Wolffs Revier - Clever und tot
1999 - Siska - Das Ende von Haug
2000 - Polizeiruf 110 - Totenstille
2000 - Tatort - Mord am Fluss
2003 - Die Wilden Kerle
2004 - Villa Henriette
2004 - Siska - Briefe aus dem Knast
2009 - SOKO 5113 - Zwei Frauen und ein Mord
2010 - Die Schwester
2010 - Der Alte - Oder du stirbst

Conny Froboess Diskografie.

1967 - Die neuen Lieder der Cornelia Froboess
1987 - Conny Froboess - Die Singles 1958-1959
1987 - Conny Froboess - Die Singles 1960-1962
1990 - Conny Froboess - Die Singles 1961-1964
1991 - Conny Froboess - Die Singles 1964-1967
1992 - Conny’s Party
1994 - Conny Froboess & Peter Kraus -
2000 - O, diese Jöre
2000 - Die kleine Cornelia
2006 - Schlager und Stars
2007 - Made in Germany