Was war wann >> Musik >> Steckbriefe F >> Ina-Maria Federowski

 

Steckbrief Ina-Maria Federowski Biografie

*28. September 1949 in Freital
† 13. Juli 2017 in Berlin

Die Schlagersängerin aus der DDR verbrachte ihre Kindheit in Freital und entschied sich nach dem Abitur zunächst für eine Ausbildung zur Gärtnerin, bevor sie an der Musikhochschule in Dresden eine Ausbildung in klassischem Gesang absolvierte. Das erstes Engagement war an der Staatsoperette Dresden. Ihre Karriere als Schlagersängerin in der DDR begann in den 70er- und 80er-Jahren. Während dieser Zeit wurden die LPs "Kleeblatt 2 (1980)" sowie "Man lernt nie aus" mit Single-Auskopplungen wie "Gegensätze ziehn sich an", "Scheiden tut weh" und "Haus ohne Kinder" veröffentlicht. Die letzte Single-Veröffentlichung fand im Jahr 2010 mit "Lass und kuscheln (1989)" statt. Ihr Bruder Helmar Federowski war beim DDR-Plattenlabel Amiga als Tonmeister beschäftigt. Nach der Wende wurde es ruhiger um die Sängerin. Sie war mit Roderich Schmidt verheiratet, lebte in Dresden und hatte eine Tochter. Sie verstarb in der Berliner Charité an einem Krebsleiden.


Ina-Maria Federowski Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.

n.n.v. - Die offizielle Ina-Maria Federowski Homepage

Musik Ina-Maria Federowski Diskografie


n.n.v.
Ina-Maria Federowski CDs