Biografie Hans-Jürgen Beyer Lebenslauf Lebensdaten

*28. August 1949 in Leipzig (Deutschland)

Die Gesangskarriere des deutschen Schlagersängers Hans-Jürgen Beyer begann schon im Kindesalter. Mit 10 Jahren besuchte er die Thomasschule in Leipzig, wurde Mitglied des Thomanerchors und sang als Solosopran am Leipziger Opernhaus. Als Abiturient rief er seine erste Band ins Leben und nahm ein Studium an der Hochschule für Musik auf. Vor seinem ersten Auftritt in der populären DDR-Sendung „Schlagerstunde“ war er Mitglied verschiedener Rockbands wie „Uve Schikora” & “Bürkholz-Formation“ und „Renft“. Mit seinem Song „Tag für Tag“ erreichte Beyer 1974 auf Anhieb auf Platz 1 der damaligen DDR-Hitparaden. Von 1986 bis 1989 moderierte Beyer seine eigene Fernsehsendung „Heimat, wir grüßen dich“. Er absolvierte unzählige Tourneen und Festivals in Osteuropa, hatte nach der Wende Gastspiele auf Kreuzfahrtschiffen, aber auch Auftritte in Ländern wie Japan, Indien, der Schweiz und Österreich. Hans-Jürgen Beyer war vier Mal verheiratet und lebte zeitweise in den Niederlanden. Mitte der 1990er-Jahre kehrte er nach Deutschland zurück.


Hans-Jürgen Beyer Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.

n.n.v. - Die offizielle Hans-Jürgen Beyer Homepage

Musik  Hans-Jürgen Beyer Diskografie


n.n.v.