Was war wann >> Musik >> Steckbriefe T >> Gary Thain

Biografie Gary Thain Lebenslauf Lebensdaten

*15. Mai 1948 in Christchurch (Neuseeland)
†8. Dezember 1975 in London (Großbritannien)

Der neuseeländische Musiker Gary Thain verstarb im Jahre 1975. Er erlangte insbesondere als Mitglied der britischen Hardrock-Band „
Uriah Heep“ Bekanntheit. Bereits im Alter von 13 Jahren gewann er einen Gesangswettbewerb, ein Jahr später begann seine musikalische Laufbahn als Bassist der Band „The Strangers“. Es folgten einige Engagements bei weiteren Musikgruppen sowie Bandgründungen, an denen Thain beteiligt war. 1969 trat er mit der Keef Hartley Band beim Woodstock-Festival auf. Schließlich landete er 1972 während einer USA-Tour bei „Uriah Heep“. Thain nahm mit der Band insgesamt fünf Alben auf, darunter den bedeutenden Longplayer „Demons and Wizards“. Während eines Konzerts in Dallas erlitt er einen Stromschlag, von dem er sich nicht wieder erholte. Durch Herzrhythmusstörungen geschwächt und von Drogenabhängigkeit gezeichnet, verließ Thain 1975 „Uriah Heep“. Im selben Jahr verstarb er im Alter von 27 Jahren, vermutlich an einer Überdosis Aufputschmittel.


Seiten Gary Thain Steckbrief, Kurzbio etc.

n.n.v. - Die offizielle Gary Thain Homepage

Movies Gary Thain Filme

n.n.v.


Share
Popular Pages