Biografie Chaka Khan Lebenslauf Lebensdaten

*23. März 1953 in North Chicago (US-Bundesstaat Illinois)

Chaka Khan (bürgerlich Yvette Marie Stevens) wuchs im mittleren Westen der USA auf und begann in den 1970er Jahren ihre musikalische Karriere. Ihren Namen legte sie sich nach ihrer Teilnahme am kostenlosen Frühstücksprogramm der Black Panther Party zu. Zunächst war Chaka Mitglied der Funkband „Rufus“, begann aber parallel dazu eine Solo-Karriere und veröffentlichte 1978 nach Hits wie „Sweet Thing“ oder „At Midnight“ ihr erstes eigenes Album „Chaka“. Das Album wurde zu einem großen Erfolg und von da an waren sie und ihre Band international bekannt. 2011 wurde Chaka Khan auf dem Hollywood Walk of Fame verewigt und in der Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen. Khan war zweimal verheiratet und hat zwei Kinder. Sie besitzt die Vormundschaft ihres Enkelkindes, da sich dessen Mutter wegen Drogensucht nicht um das Kind kümmern kann.


Chaka Khan Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.

n.n.v. - Die offizielle Chaka Khan Homepage

Movies Chaka Khan Filme


n.n.v.