Was war wann >> Musik >> Biografien >>     >> Rory Gallagher

 
Biografie Rory Gallagher Lebenslauf Lebensdaten
Rory Gallagher war ein irischer Songwriter und Gitarrist. Er wurde geboren am 2. März 1948 in Ballyshannon, Irland und verstarb am 14. Juni 1995 in London.
Die musikalische Aktivität Gallaghers konzentrierte sich auf Blues und Blues-Rock in unterschiedlichen Spielarten. In erster Linie nahm er Eigenkompositionen auf, coverte jedoch, wenn auch seltener, alte
Bluesklassiker. Gallaghers Stärke waren hoch virtuose Improvisationen, mit welchen er seine eigenen Stücke aufwertete.
Gallagher begann bereits mit neun Jahren mit dem Gitarrespielen und spielte ab dem Jahr 1963 in der Fontana Show Band, die sich später Impact nannte. Rory Gallagher bezeichnete sich selbst als Fan des Blues und der Rock-'n'-Roll-Musik. Zu seinen musikalischen Vorbildern zählten unter anderem Muddy Waters, Lonnie Donegan und Leadbelly.
Mit Eric Kitteringham und Norman Damery gründete er 1967 "Taste", das Powertrio, welches man auch als eine Art grober Version von Cream und Eric Clapton bezeichnen könnte. Ab 1968 wurde die Band auf Drängen des Managements mit John Wilson sowie Richard McCracken neu formatiert. Gallagher gelang der Durchbruch mit dieser Neubesetzung beim legendären Isle of Wight-Festival sowie im Londoner Marquee Club in der britischen Rockszene. Mit dieser Formation wurden später auch sämtliche Alben, die unter der Besetzung mit Taste veröffentlicht wurden, neu aufgenommen
Ab 1970 trat Gallagher mit seiner neuen Band, bestehend aus Gerry McAvoy (Bass) und Wilgar Campbell (Schlagzeug) ausschließlich unter dem Namen Rory Gallagher auf. Außerdem produzierte er auch alle nachfolgenden Alben selbst, wobei die Arrangements differenzierter wurden. Rod de Ath (Schlagzeug) und Lou Martin (Piano) vervollständigten ab 1972 die Band. Gallagher wurde von 1971 bis 1973 von den Lesern des Musik Express zum populärsten Gitarristen gewählt.
Durch ein Blues-Rock-Fundament geprägt ist Gallaghers musikalischer Stil, welcher auch für sein virtuoses E-Gitarrenspiel als Schaubühne dient. Von seiner irischen beziehungsweise keltischen Abstammung zeugen ebenfalls Mandoline, Altosax, Mundharmonika und akustische Gitarre und die textlichen Inhalte beinhalten dementsprechend sowohl den Mythos Amerikas als auch die Melancholie Irlands.
1974 ging Gallagher auf Irland-Tour, auf welcher sein auch heute noch legendäres Album "Irish Tour '74" entstand. Den gleichnamigen Film, welcher die simple Arbeitsweise der Band und den ausschließlich an der Musik interessierten Star Gallagher dokumentiert, drehte Regisseur Tony Palmer.
Sein Album "Calling Card" nahm Gallagher 1976 im Münchner Studio Music Land auf, welches von Roger Glover produziert wurde, der seinerzeit Bassist von Deep Purble war.
1978 erschien das Trio-Album "Photo Finish" mit Schlagzeuger Ted McKenna. Ab Erscheinen des Albums "Jinx" wurde das Schlagzeug von Brendan O'Neal besetzt. Gallagher brachte auf diese Art und Weise bis zum Jahr 1982 fast jedes Jahr ein neues Album heraus.
1982 legt Gallagher eine fünfjährige Pause ein, um sich 1987 mit dem Album "Defender" zurückzumelden. In "Etched in Blue" stellte er selbst den Sampler zusammen, welcher jeweils einen Titel
seiner vierzehn klassischen Alben enthält.
Gallagher wurde einem breiten deutschen Publikum spätestens im Jahr 1977 durch seinen unvergessenen Liveauftritt in der damals ersten, europaweit ausgestrahlten WDR-Rockpalast-Nacht bekannt.
Anfang der 90er Jahre startete Gallagher, der bereits gesundheitlich schon stark angeschlagen war, mit einer neuen Band ein Comeback. Mit Richard Newman (Schlagzeug), Mark Feltham (Harmonika) sowie Jim Leverton (Keyboard) ging Gallagher nochmals auf Tournee.
Gallagher, der einen Ruf als trinkfreudiger und sympathischer, jedoch auch als gelassener und ruhiger Musiker genoss, verstarb an den Folgen einer Lebertransplantation am 14. Juni 1995. Eine angemessene Würdigung erhält er seitens der Musikindustrie und der Öffentlichkeit bedauerlicherweise erst nach seinem Tod. Rory Gallagher wird von der Großzahl der Kritiker und Musikkenner schlechthin als der irische Jahrhundertmusiker betitelt.
Gallaghers Geburtshaus in Ballyshannon sowie sein Grab in Cork sind auch heute noch von Fans viel besucht und Gallagher wird mit Sicherheit seinen damaligen und heutigen Fans für immer in guter Erinnerung bleiben.
Rory Gallagher Seiten, Steckbrief etc.
Rory Gallagher Videos
Rory Gallagher Diskografie
Rory Gallagher Discography