Was war wann >> Musik >> Biografien >>     >> Amy Grant

 
Biografie Amy Grant Lebenslauf Lebensdaten
Amy Grant wurde am 25. November 1960 in Augusta, Georgia in den USA als Amy Lee Grant geboren. Kurz nach ihrer Geburt zogen ihre Eltern mit ihr und den drei älteren Geschwistern nach Nashwille in Tennessee. Als Sängerin ist sie eher im Bereich der christlichen Popmusik als eine der ersten "Contemporary Christian Music"-Künstlerinnen bekannt.
Als Amy 15 Jahre alt ist unterschreibt sie bei einer christlichen Plattenfirma ihren ersten Plattenvertrag und bringt 1976 ihr erstes Album, welches sie zum größten Teil selbst komponiert hat, auf den Markt. Während ihrer Studienzeit an der Vanderbilt Universität veröffentlichte sie ein paar weitere Alben und
brach dann ihr Studium ab, um sich ganz ihrer Musikkarriere zu widmen.
Im Jahre 1982 erschien ihr Album "Age to Age", welches den bis dahin größten Erfolg einer christlichen Sängerin feierte und über eine Million Mal über den Ladentisch wanderte. Das Album beschert ihr einen Grammy und wurde später zusätzlich mit Platin ausgezeichnet. Im gleichen Jahr heiratete sie den Country- und Folksänger Gary Chapman.
Drei Jahre später brachte sie das stilveränderte Album "Unguarded" heraus, mit welchem sie wohl ein größeres Publikum ansprechen wollte. Und sie hatte Erfolg. Das erste Lied "Find a Way" von diesem Album wurde das erste christliche Lied, welches seinen Weg in die Top 40 der Billboard-Charts schaffte. Und ein Jahr später plazierte sie sich mit dem Duett "The next Time I fall", welches die mit dem Sänger der Band Chicago Peter Cetera aufnahm, auf dem ersten Platz. Auch dieses Album erhielt einen Grammy.
Nach der Geburt ihres Kindes und einigen ehelichen Problemen, veröffentlichte die Sängerin im Jahre 1988 das Album "Lead me on", welches als ihr stärkstes Album angesehen wird, da es sowohl gute Texte als auch gute Musik aufweist, viele Lieder jedoch nicht so recht als christlich zu bezeichnen sind.
Mit dem Album "Heart in Motion" drei Jahre später schockierte sie erneut ihre Fans, da es keine christlichen Texte mehr enthielt. Mit dem Stück "Baby Baby" von diesem Album, welches sie für ihre älteste Tochter Millie geschrieben hatte, schaffte sie jedoch das, was sie wollte. Sie fand Anklang bei einem noch größeren Publikum und der Song war drei Wochen lang auf Platz eins der amerikanischen
Charts und schaffte es in Deutschland für einige Wochen in die Top Ten. Es wurde ihr bisher größter Hit und sie machte sich damit einen Namen in der Musikbranche. Das Album ließ sich 5 Millionen Mal verkaufen und ist somit ihr bestes Album überhaupt.
Nach drei weiteren veröffentlichten Alben wurde die Trennung von ihrem Ehemann bekannt und nach der Scheidung im Jahre 1999 wendeten sich viele Fans von ihr ab und viele christliche Plattenläden nahmen die Alben der Sängerin aus dem Verkauf.
Im privaten Bereich ging es für sie jedoch wieder bergauf und sie heiratete 2000 den Country-Sänger Vince Gill, mit dem sie schon länger zusammen gearbeitet hatte. Sie bekamen kurz darauf eine Tochter zusammen. Sie hat sich trotz einiger weiteterer Alben jedoch eher für ihr Familienleben entschieden. Im Jahre 2005 brachte die Sängerin einen Nachfolger zu ihrem 2002 erschienenen Gold-Album "Legacy...Hymns & Faith" heraus, welches den Titel "Rock of Ages...Hymns & Faith" trägt. Im September des gleichen Jahres wurde Amy Grant für den amerkanischen Sender BBC als Moderatorin in der Reality-Show "Three Wishes" tätig, aber nachdem die Sendung nicht den gewünschten Erfolg brachte, wurde sie nach sehr kurzer Zeit wieder eingestellt.
Amy Grant kann in ihrer bisherigen Karriere als Musikerin mit insgesamt 5 Grammys, 24 Dove Awards und vielen weiteren Auszeichnungen auf ihren großen Erfolg zurückblicken.
Amy Grant Seiten, Steckbrief etc.
Amy Grant Videos
Amy Grant Diskografie
Amy Grant Discography