Was war wann >> Geschichte >> Spiele >> Roulette

Die historischen Meilensteine des Glücksspiels

Von der Erfindung des Roulettes bis hin zu Live-Casinos:
Die Menschen frönen seit jeher gerne dem Glücksspiel. In verschiedensten Formen wurde schon seit tausenden von Jahren gespielt, sodass es sich als wichtiger Teil der menschlichen Kultur erwiesen hat. Im antiken China wurde mit Kacheln gespielt, in Ägypten wurde die erste Form von Würfeln gefunden und im alten Rom und Griechenland setzten die Herrscher zur Unterhaltung auf den Ausgang von Wettkämpfen. Während zunächst nur die Adligen dem Vergnügen beiwohnten, hat es sich mit der Zeit zu einer Freizeitaktivität in allen Schichten entwickelt, sodass im 17. Jahrhundert in Italien das erste Casino eröffnet wurde. Über das 19. Jahrhundert hinweg taten es ihm zahlreiche weitere Länder Europas gleich und eröffneten ebenfalls Häuser. Auch in die USA schafften es die beliebten Spiele, als europäische Einwanderer die Tradition mit sich brachten. Heute handelt es sich um einen millionenschweren, weltweiten Markt. Dank der neuen Technologien ist das Spiel durch das Angebot von Online-Casinos für eine Masse so zugänglich, wie nie zuvor.
Auf den Spuren des antiken Glücksspiels
Ein Fund platziert das erste dokumentierte Glücksspiel in das antike China. Es wurden Kacheln sowie Schriften entdeckt, die auf eine Lotterie hinwiesen. Zudem wurden Keno-artige Scheine gefunden. Doch nicht nur in China wurde gespielt, denn im alten Rom und Griechenland
rollten laut Spektrum bereits 500 v. Chr. die Würfel. Zwar wurde der Würfel hier nicht erfunden - denn in Ägypten wurden diese bereits in einer Grabstätte aus 3.000 v. Chr. entdeckt - doch bekannt ist, dass die Römer und Griechen gerne verschiedenste Arten des Glücksspiels spielten. Hier sollen auch die ersten Spielchips entstanden sein. Mit der Zeit durchliefen die Spiele verschiedenste Änderungen und Regelungen, bis es schließlich anerkannter und verbreiteter wurde. Neue Spiele entstanden somit kontinuierlich.

Im 9. Jahrhundert wurden die ersten Kartenspiele gespielt, die zu der Zeit noch wenig mit den Karten, die wir heute kennen, zu tun haben. Eines der ältesten Kartenspiele, das noch bis heute in den Casinos gespielt wird, ist Baccarat. Im 14. Jahrhundert wurde es erstmalig in Italien und Frankreich gespielt.
 
Eine weitere Erfindung, die die Casinowelt auf ewig geprägt hat, war ein sich fast reibungslos drehendes Rad, das im 17. Jahrhundert durch den französischen Physiker Blaise Pascal entstand und das Spiel Roulette ins Leben rief. Im 19. Jahrhundert wurde es zu einem der beliebtesten Casinospiele - was es noch bis heute ist. Im Laufe der Zeit brachten die neuesten Technologien die Spiele auf den immer aktuellsten Stand. Roulette als immersives Spielerlebnis ist eines dieser innovativen Konzepte. Im sogenannten Live-Casino kann man bei Anbietern wie CasinoEuro via Live-Stream spielen - und das sogar mit einem echten Croupier. Das Casino wird gefilmt und auf die Bildschirme der Spieler übertragen, die auf diese Weise ein realitätsnahes Casinoerlebnis auch zu Hause erleben können. Diesem innovativen Konzept folgen auch andere Casinospiele wie Baccarat, Poker oder Black Jack.
Glücksspiele sind ein großer Teil der Geschichte der Menschheit. Bereits vor Tausenden von Jahren erkannten die Menschen den Unterhaltungsfaktor, der sich beim geselligen Zusammensitzen und Spielen bot. Im Laufe der Zeit haben die Spiele maßgebliche Veränderungen durchlaufen, die sie letztendlich zu den Spielen gemacht haben, die wir heute spielen. 
Weitere Infos