Geburtstage 17. Juli
 

Wer hat heute Geburtstag - 17.7


1400 - 1499
1443
Albrecht III., der Beherzte, Herzog von Sachsen
1600 - 1699
1674
Isaac Watts, britischer Liederdichter



1700 - 1799
1714
Alexander Gottlieb Baumgarten, deutscher Philosoph
1729
Friedrich Gisbert Wilhelm von Romberg, deutscher Offizier, preußischer Generalleutnant
1744
Elbridge Gerry, Politiker aus USA
1745
Timothy Pickering, US-amerikanischer Außenminister
1779
José Bernardo de Tagle Portocarrero, Präsident Perus
1787
Friedrich Krupp, deutscher Industrieller
1788
Philipp-August von Amsberg, deutscher Eisenbahn-Direktor
1789
Johann Friedrich Bahrdt, deutscher Schriftsteller

1800 - 1899
1804
Henry Wellesley, 1. Earl Cowley, englischer Diplomat
1805
Karl Georg Ludwig Guido, Graf von Usedom, preußischer Diplomat
1809
Hermann Freihold Plüddemann, Historienmaler
1817
Ignace Xavier Joseph Leybach, Komponist aus Frankreich und Organist
1823
Ferdinand Genähr, deutscher Missionar in China
1831
Xianfeng, chinesischer Kaiser der Qing-Dynastie
1840
Franz Hübner, Missionar und Bischof
1842
Georg von Schönerer, österreichischer Gutsbesitzer und Politiker
1843
Julio Argentino Roca, Präsident von Argentinien
1846
Nicolai Miklouho-Maclay, russischer Forscher, Anthropologe, Erforscher Neuguineas
1859
Jakob Christoph Heer, Schriftsteller aus der Schweiz
1860
Clara Viebig, Schriftstellerin aus Deutschland
1860
Otto Lummer, deutscher Physiker
1862
Oscar Levertin, schwedischer Schriftsteller
1862
Franz Servaes, deutscher Journalist, Kritiker und Schriftsteller
1867
Leo Jogiches, Politiker aus Deutschland
1868
Thorvald Otterstrom, US-amerikanischer Komponist
1870
Ludvík Vítězslav Čelanský, tschechischer Dirigent und Komponist
1871
Lyonel Feininger, deutsch-US-amerikanischer Maler
1875
Donald Francis Tovey, englischer Komponist, Pianist und Musikwissenschaftler
1883
Friedrich Ahlers-Hestermann, deutscher Maler
1883
Mauritz Stiller, schwedischer Stummfilmregisseur
1888
Johannes Brockmann, Politiker und MdB
1888
Samuel Agnon, israelischer Schriftsteller, Literaturnobelpreis 1966
1892
Edwin Harris Dunning, britischer Pilot
1893
Boris Rajewsky, deutscher Biophysiker und Strahlenforscher
1894
Georges Lemaitre, belgischer Priester und Physiker (Urknalltheorie)
1897
Max Knoll, deutscher Elektrotechniker (Elektronenmikroskop)
1898
Berenice Abbott, US-amerikanische Fotografin
1899
James Cagney, US-amerikanischer Filmschauspieler




1900 - 1999
1903
Takeyama Michio, Schriftsteller aus Japan
1904
Charlotte Prinz, deutsche Malerin
1906
Georg Wilhelm Rauchenecker, deutscher Geiger und Musikdirektor
1909
Ignace Strasfogel, Komponist aus Polen
1912
Erwin Bauer, deutscher Autorennfahrer
1913
Herman Felhoelter, US-amerikanischer Franziskanerpater und Militärkaplan
1913
Roger Garaudy, französischer Schriftsteller, Philosoph und Kommunist
1913
Wilhelm Fresenius, Chemiker aus Deutschland
1917
Kenan Evren, türkischer General
1917
Margarete Mitscherlich, deutsche Psychoanalytikerin
1917
Phyllis Ada Diller, US-amerikanische Komikerin und Schauspielerin
1918
Carlos Arana Osorio, guatemaltekischer Politiker
1919
Erich Peter, deutscher Generaloberst, Chef der Grenztruppen
1920
Gordon Gould, US-amerikanischer Physiker
1920
Juan Antonio Samaranch, spanischer Sportfunktionär, Präsident des IOC
1921
Burnu Acquanetta, Schauspielerin aus den USA
1923
John Cooper, britischer Ingenieur
1930
Ryōhei Hirose, Komponist aus Japan
1931
Walter Odersky, deutscher Präsident des Bundesgerichtshofs
1932
Wojciech Kilar, polnischer Filmkomponist
1932
Walter Hedemann, deutscher Liedermacher
1933
Ben Riley, US-amerikanischer Jazz-Schlagzeuger
1934
Rainer Kirsch, deutscher Schriftsteller und Lyriker
1934
Pat McCormick, US-amerikanischer Schauspieler und Comedy-Autor
1934
Hans-Joachim Rudolphi, deutscher Rechtswissenschaftler
1935
Diahann Carroll, US-amerikanische Schauspielerin und Sängerin
1935
Benjamin R. Civiletti, Politiker aus USA
1935
Donald Sutherland, Schauspieler aus Kanada
1936
Klaus Francke, Politiker aus Deutschland
1937
Andreas von Bülow, deutscher Bundesminister
1937
Stanisław Tym, polnischer Satiriker
1938
Franz Alt, deutscher Journalist und Buchautor
1938
Hartmut Bagger, deutscher Offizier, Generalinspekteur der Bundeswehr
1939
Milva, italienische Sängerin
1940
Otmar Alt, deutscher Maler und Grafiker, Designer und Bildhauer
1940
Mickey Hawks, US-amerikanischer Rock'n'Roll-Musiker
1941
Jürgen Flimm, deutscher Regisseur, Leiter der RuhrTriennale
1942
Spencer Davis, britischer Musiker (Spencer Davis Group)
1943
Anselm Prester, deutscher Maler
1947
Camilla Mountbatten-Windsor, Herzogin von Cornwall, Ehefrau von Prinz Charles
1947
Dorthe Kollo, dänische Sängerin
1947
Anders Koppel, dänischer Komponist und Musiker
1947
Wolfgang Flür, deutscher Musiker
1947
Abe Laboriel, US-amerikanischer Bassist
1948
Luc Bondy, Schweizer Theaterregisseur
1948
Mick Tucker, Musiker aus England
1948
Ron Asheton, Musiker aus den USA
1949
Terence Michael Joseph "Geezer" Butler, britischer Bassist
1949
Chico Freeman, US-amerikanischer Jazzmusiker
1950
Andreas Troge, deutscher Volkswirtschaftler, Präsident des Umweltbundesamtes
1951
Frank Castorf, deutscher Regisseur
1951
Lucie Arnaz, Schauspielerin aus den USA
1952
Phoebe Snow, US-amerikanische Songautorin, Pop- und Jazzsängerin
1952
David Hasselhoff, Schauspieler aus den USA
1952
Donal Fox, US-amerikanischer Pianist und Komponist
1953
Robin Merrill, britischer Sänger und Fernsehmoderator
1954
Angela Merkel, deutsche Bundeskanzlerin
1955
Martin R. Dean, Schriftsteller aus der Schweiz
1955
Marie-Luise Neunecker, deutsche Hornistin
1956
Erica Maria Bruhn, deutsche Schlagersängerin (Gitti und Erika)
1958
Robert Kaller, deutscher freischaffender bildender Künstler und Kunstpädagoge
1959
Jörg Knör, deutscher Komiker und Parodist
1960
Britta Böhler, deutsch-niederländische Rechtsanwältin und Politikerin
1960
Dawn Upshaw, US-amerikanische Sopranistin
1960
Jan Wouters, Fußballspieler aus Niederlande
1961
Zbigniew Zamachowski, polnischer Schauspieler
1963
Matti Nykänen, finnischer Skispringer
1963
Letsie III., lesothischer König
1964
Norbert Dobeleit, deutscher Leichtathlet, Olympiamedaillengewinner
1965
Bastian Sick, deutscher Journalist, Lektor, Übersetzer und Sachbuchautor
1966
Guru, US-amerikanischer Rapper
1966
Sten Tolgfors, schwedischer Politiker
1969
Jaan Kirsipuu, estnischer Radrennfahrer
1969
Massimo Strazzer, italienischer Radrennfahrer
1970
Altin Rraklli, albanischer Fußballspieler
1971
Manuela Derr, deutsche Leichtathletin
1974
Claudio Javier López, Fußballspieler aus Argentinien
1975
Vincent Vittoz, französischer Skilangläufer
1976
Anders Svensson, schwedischer Fußballspieler
1976
Wenke Kujala, deutsche Triathletin
1977
M.I.A., britische Sängerin
1978
Émilie Simon, französische Sängerin und Komponistin
1978
Jana Straulino, deutsche Schauspielerin und Journalistin
1979
Rudolf Skácel, tschechischer Fußballspieler
1980
José Gustavo Sand, Fußballspieler aus Argentinien
1981
Stefan Schröder, Handballspieler aus Deutschland
1981
Anthony West, australischer Motorradrennfahrer
1982
René Herms, Leichtathlet aus Deutschland
1982
Samuel Knabl, österreichischer Basketballspieler
1985
Francis Banecki, Fußballspieler aus Deutschland
1987
Marcel Meyerdiercks, deutscher Boxer
1990
Mattie Stepanek, US-amerikanischer Lyriker


<< Geburtstage 16. Juli   |  Geburtstage 18.Juli >>