Was war wann >> Filmgeschichte >> Fernsehsendungen >> Das Supertalent

 

Das Supertalent


Das Supertalent ist die wohl bekannteste Castingshow im gesamten deutschen Fernsehen. Sie ist aufgebaut in drei verschiedene Teile. Zuerst können Künstler aus aller Welt kommen und in offenen Castings ihr Talent zeigen, die Besten davon werden dann auch im Fernsehen gezeigt. Nach und nach wird dann die Spreu vom Weizen getrennt und die talentiertesten, erfolgreichsten und waghalsigsten Teilnehmer ebnen sich ihren Weg in das große Finale. Der Reiz am Anfang der Shows ist es neben den vielen guten Acts, auch die meist sehr lustigen und unterhaltsamen Auftritte derjenigen Kandidaten anzuschauen, die etwas zu viel Selbstüberzeugung kombiniert mit zu wenig Talent haben. Im großen Finale geht es dann um 100.000 Euro und einen Auftritt in Las Vegas. Dieser soll als Sprungbrett für eine spätere Karriere dienen. Wenn man sich die letzten Jahre einmal ansieht, erkennt man, dass vor allem tierische Gewinner beim deutschen Publikum sehr gut ankommen. Hunde mit allerlei Fähigkeiten haben statistisch gesehen die höchsten Gewinnchancen. Aber auch alle anderen Teilnehmer sind gerne gesehen: Artisten, Bauchredner, Sänger und Tänzer. Menschen aus aller Welt reisen an um vor der besten Jury und dem emotionalsten Publikum Deutschlands aufzutreten und sich somit einen Namen zu machen. Besonders beliebt sind auch diejenigen, die jedes Jahr wieder kommen und ihren Auftritt aus dem Vorjahr nochmals unterbieten. Eine klassische Unterhaltungssendung eben. Ausgestrahlt wird sie immer am Samstag zur Prime Time und ist somit für die ganze Familie geeignet.

 

Quiz-Sendungen