Was war wann >> Film >> Steckbriefe >> Steckbriefe W >> Luise Wolfram

Biografie Luise Wolfram Lebenslauf Lebensdaten

*27. Juli 1987 in Apolda (Thüringen)

Ihre erste Filmrolle übernahm Luise Wolfram 1996 in dem Kinofilm „Engelchen“, in dem sie die Tochter der Nachbarn der Protagonistin des Films darstellt. Ein weiterer Auftritt im Fernsehen erfolgte 2002 in der Episode „Wandas letzter Gang“ aus der Serie „Polizeiruf 110“, die von Bernd Böhlich inszeniert wurde. In der Folgezeit konzentrierte sich Wolfram in erster Linie auf das Theater und war von 2002 bis 2005 in der Theatergruppe der Musik- und Kunstschule Jena aktiv. Nach Ihrem Studium an der staatlichen Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ in Berlin, folgte ein Engagement an der Schaubühne am Lehniner Platz, zu deren Ensemble sie von 2010 bis 2015 gehörte. 2014 entstand der Film „Matilda“ in dem sie die letzte russische Zarin darstellt.


Luise Wolfram Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.

n.n.v. - Die offizielle Luise Wolfram Homepage / Facebook Seite

Movies Luise Wolfram Filme