Was war wann >> Film >> Steckbriefe >> Steckbriefe O >> Ercan Öksüz

 

Biografie Ercan Öksüz Lebenslauf Lebensdaten

*13. September 1974 in Fürstenfeldbruck (Deutschland)

Ercan Öksüz ist ein Schauspieler, der in dem 2004 unter der Regie von Fabian Eder gedrehten TV-Film „Die Schrift des Freundes“ seinen ersten großen Auftritt hatte: Er verkörperte darin die Hauptfigur, den alevitischen Türken Hikmet, und spielte an der Seite von Karl Markovics, Heio von Stetten und Ercan Durmaz. Von 2005 bis 2008 ließ sich Öksüz im Schauspielstudio Ruth Wohlschlegel in der Pasinger Fabrik (München) ausbilden. Danach wirkte er unter anderem in den TV-Serien „Die Rosenheim-Cops“ und „Die Chefin“ sowie in dem Fernsehfilm „Davon willst Du nichts wissen“ (2012) und in dem Kinofilm „Im Labyrinth des Schweigens“ (2014) mit. Seit 2018 ist er in den ZDF-Reihe „Tonio & Julia“ in der Rolle des Yasin al Sayed zu sehen.


Ercan Öksüz Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.

n.n.v. - Die offizielle Ercan Öksüz Homepage / Facebook / Instagram Seite

Movies Ercan Öksüz Filme

 
Ercan Öksüz Bilder
 
 


Quantcast