Was war wann >> Film >> Steckbriefe >> Steckbriefe B >> David C. Brunner

Biografie David C. Brunner Lebenslauf Lebensdaten

*11. Februar 1966 in Neubrandenburg (Mecklenburg-Vorpommern)

David C. Bunners ist ein deutscher Film-, Fernseh- und Theaterschauspieler, der durch seine Rollen in Filmen wie „Ab heute erwachsen“ (1985), „Zeit, Steine zu sammeln“ (2005), „Big Business: Außer Spesen nichts gewesen“ (2013), „Die Lügen der Sieger“ (2014), „True Love Ways“ (2014) und „Short Term Memory Loss“ (2015) bekannt geworden ist. 1971 bis 1983 absolvierte er eine klassische Klavierausbildung. 1986 bis 1989 studierte er an der Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ in Potsdam-Babelsberg. Im Anschluss daran war er ein Jahr lang am Staatstheater Kassel engagiert, wo er in Gotthold Ephraim Lessings „Nathan der Weise“ sein Debüt gab. Seit 1994 arbeitet er auch als Synchronsprecher - so beispielsweise in dem Kinofilm „Oscar Wilde“ (1997) mit Jude Law. Sein besonderer Erfolg: Der von ihm mitproduzierte Kurzfilm „Spielzeugland“ (2007) gewann 2009 den Oscar als Bester Kurzspielfilm.


David C. Brunner Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.

n.n.v. - Die offizielle David C. Brunner Homepage / Facebook Seite

Movies David C. Brunner Filme