Biografie Björn Meyer Lebenslauf

*1989 in Lüdenscheid

Schon als Kind begeisterte sich Björn Meyer für die Schauspielerei. In den 1990er Jahren stand er beim Laientheater „Die Bühnenmäuse“ des CVJM Lüdenscheid-West auf der Bühne. Ebenso war er in der Theater-AG des Geschwister-Scholl-Gymnasiums aktiv. Nach Beendigung seiner Schulzeit machte Meyer sein Hobby zu seinem Beruf. Von 2010 bis 2014 studierte er an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. Während seines Studiums hatte Meyer unter anderem an der Hamburger Kammeroper am Allee-Theater sowie in der Kulturfabrik Kampnagel und am St. Pauli Theater Engagements. Im Anschluss an eine Spielzeit am Schauspiel Frankfurt wurde er 2017 am Hamburger Thalia Theater fest angestellt. Bei seinen Theaterproduktionen beschritt Meyer immer wieder auch außergewöhnliche Wege. Für eine Neuinterpretation von „Hänsel und Gretel“ nach den Brüdern Grimm arbeitete er mit dem schwedischen Metal-Musiker Peter Tägtgren und dem „Rammstein“-Sänger Till Lindemann zusammen. 2019 wirkte er bei den Salzburger Festspielen im „Jedermann“ mit. Dem Fernsehpublikum wurde Meyer insbesondere durch die Folge „Pfirsichmelba“ der NDR-Comedyreihe „Der Tatortreiniger“ bekannt. Für seine Nebenrolle des autistischen Robby erhielt er 2016 den Preis der Deutschen Akademie für Fernsehen.


Björn Meyer Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.

n.n.v. - Die offizielle Björn Meyer Homepage / Facebook / Instagram Seite

Movies Björn Meyer Filme