Biografie Shirley Temple Lebenslauf Lebensdaten

Die Karriere der US-amerikanischen Schauspielerin Shirley Temple begann bereits im Alter vom drei Jahren. Es gelang ihrer Mutter, ihr einen Vertrag bei einer Filmgesellschaft zu verschaffen, die einige Low Budget Filme mit dem Mädchen drehten. Daraufhin bot ihr die Fox Film Corporation ebenfalls einen Kontrakt an und ihre Laufbahn als Kinderstar konnte beginnen.
Die kleine Shirley wurde am 23. April 1928 in Santa Monica, Kalifornien, geboren. Ihr Vater war Banker und ihre Mutter Hausfrau. Shirley hatte noch zwei ältere Geschwister. Ihre Mutter fühlte
sich berufen, aus ihrer niedlichen Tochter mit den süßen Löckchen einen Filmstar zu machen. Das Vorhaben gelang und eben dieser Lockenkopf wurde später zu Shirley Temples Markenzeichen.
Shirley Temple nahm schon im Kleinkindalter Tanzunterricht und konnte nach einigen kleinen Filmrollen bei Fox schon bald in die Hollywood Studios wechseln. Mit sechs Jahren drehte sie ihren ersten Hollywood-Film namens „Carolina“. Die Kleine war schnell zu einem Star am Filmhimmel avanciert, da sie mit ihrer naiven und trotzdem tapferen Ausstrahlung das Publikum in der Zeit der großen wirtschaftlichen Depression in den USA über seine Sorgen und Nöte hinwegtrösten konnte. Entsprechend patriotische Filminhalte taten ihr Übriges. Temple drehte insgesamt circa 43 Filme.
Mit dem Einsetzen der Pubertät blieben die Rollenangebote aus, da sich das Publikum mit einer erwachsen werdenden Miss Miracle, wie Shirley Temple oft genannt wurde, nicht anfreunden konnte. Sie spielte noch in einigen Filmen, unter anderem an der Seite von John Wayne und Cary Grant mit, konnte jedoch nie wieder an ihre Erfolge als Kinderstar anknüpfen.
Shirley Temple war zweimal verheiratet. Die erste Ehe, die sie 1945 mit dem Schauspieler John Agar geschlossen hatte, endete schon nach vier Jahren durch eine Scheidung. Agar und Temple hatten eine Tochter. Später heiratete Temple den kalifornischen Geschäftsmann Charles Alden Black, mit dem sie noch zwei weitere Kinder hatte, einen Jungen und ein Mädchen.
Als sich das Ende ihrer Filmkarriere abzeichnete, entschloss sich Temple, ihre Popularität in den Dienst der Öffentlichkeit zu stellen und fungierte von 1969 bis 1970 als US-Botschafterin bei den Vereinten Nationen. 1972 wurde bei ihr Brustkrebs diagnostiziert, der jedoch glücklicherweise geheilt werden konnte. Sie war eine der ersten Persönlichkeiten, die sich öffentlich zu diesem Thema äußerten. Später wurde sie als Botschafterin nach Ghana gesandt, hatte noch einige Funktionen im diplomatischen Dienst der USA inne und wurde schließlich 1989 zur Botschafterin der USA in der Tschechoslowakei berufen. 1998 erhielt sie einen Preis für ihr Lebenswerk als Filmschauspielerin. Ihr wurde ebenfalls ein Stern auf dem Hollywood Walk of Fame gewidmet.
Shirley Temple ging bis heute als jüngste Oscar-Gewinnerin in die Filmgeschichte ein. Sie bekam ihn mit sechs Jahren. Die ehemalige Schauspielerin und Botschafterin lebte bis zu ihrem Tod in Kalifornien. Der größte Kinderstar der dreißiger Jahre starb am 10. Februar 2014 in seinem Haus im Alter von 85 Jahren.
Shirley Temple Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.
Shirley Temple Filme
1932 - War Babies
1932 - Baby Burleske-Filmreihe
1932 - Red Haired Alibi
1933 - To The Last Man
1933 - Out All Night
1934 - Carolina
1934 - Mandalay
1934 - Wir senden Sonne
1934 - Change Of Heart
1934 - Die Glückspuppe
1934 - Now I'll Tell
1934 - Baby take a bow
1934 - Treffpunkt - Paris!
1934 - Bright Eyes
1935 - The Little Colonel
1935 - Our Little girl
1935 - Curly Top
1935 - Der kleine Rebell
1936 - Captain January
1936 - Poor Little Rich Girl
1936 - Dimples
1936 - Stowaway
1937 - Wee Willie Winkie
1937 - Heidi
1938 - Rebecca of sunnybrook Farm
1938 - Little Miss Broadway
1938 - Just Around The Corner
1939 - Kleine Prinzessin
1939 - Fräulein Winnetoun
1940 - The Blue Bird
1940 - Young People
1941 - Papa braucht eine Braut
1942 - Miss Annie Rooney
1944 - Als du Abschied nahmst
1944 - I’ll be seeing you
1945 - Kiss and tell
1947 - Honeymoon
1947 - The Bachelor and the Bobby-Soxer
1947 - That Hagen Girl
1948 - Bis zum letzten Mann
1949 - Adventure in Baltimore
1949 - Mr. Belvedere Goes To College
1949 - The Story Of Seabiscuits
1949 - A Kiss For Corliss
Shirley Temple Filme
Shirley Temple