Biografie Meg Ryan Lebenslauf

Die US-amerikanische Schauspielerin Meg Ryan wurde 19. November 1961 in Connecticut geboren. Sie wuchs gemeinsam mit drei Geschwistern auf. Als sie fünfzehn Jahre alt war, trennten sich ihre Eltern. Nach der Scheidung 1976 zog Meg Ryan zu ihrem Vater nach New York. Da ihre Mutter Schauspiellehrerin war, wurde sie Mitglied in der „Screen Actors Guild“ und kam so schon früh mit der Schauspielerei in Berührung. Allerdings widmete sich Meg Ryan nach der Highschool erst einmal ihrem Journalismus-Studium in New York.
1981 erhielt die zwanzigjährige Meg Ryan über ihre Eltern eine Rolle in der beliebten Serie „Reich und berühmt“, bereits 1982 bekam sie eine weitere Rolle in der Daily Soup „As the World Turns“. Neben den Dreharbeiten feilte sie weiter an ihrem Können und besuchte eine Schauspielschule in New York für klassisches Theater.
Der endgültige Durchbruch für die sympathische und niedliche Blondine kam mit dem Welterfolg „Top Gun“ 1985 an der Seite des jungen Tom Cruise. Meg Ryan wurde zu Hollywoods Liebling. Meg Ryans Metier sind die amerikanischen Liebeskomödien, die unter ihrer Mitwirkung auch immer Kassenschlager werden - "Harry und Sally" (1989), "Schlaflos in Seattle" (1993), „When a Man loves a Woman" (1994), „French Kiss“(1995), E-M@il für Dich" (1998), "Stadt der Engel" (1998).
Ihre Rollen ähneln sich, sie ist meist die ewig kindlich-süße etwas verrückte Romantikerin, die ihre Filmpartner und das Publikum mit ihrem ureigenen Charme verzaubert. Dabei wäre der Weltstar Meg Ryan durchaus in der Lage in ernsthaften Theaterstücken anspruchsvolle Charakterrollen zu spielen. In den 2000er Jahren überraschte Meg Ryan ihre Fans zunehmend mit anderen Rollen, so spielte sie 2000 im Kriegsfilm „Lebenszeichen“ und 2003 im Erotikthriller "In the Cut“. 2008 bekam die erfolgsverwöhnte Meg Ryan den deutschen Bambi und drehte die Filme "Lauschangriff – My Mom’s New Boyfriend" und "The Women – Von großen und kleinen Affären“. Mit Preisen und Auszeichnungen kann Meg Ryan im Gegensatz zu ähnlich populären Us-amerikanischen Schauspielkolleginnen gar nicht so aufwarten, meist blieb es bei Nominierungen. Meg Ryans ist übrigens eine der wenigen Hollywoodstars, die über ein Markenzeichen verfügen, ihres ist die stets verwuschelte halblange blonde Frisur, auf die sie auch nach Langhaarphasen immer wieder gerne zurückkommt.
Privates und Berufliches vermischten sich bei Meg Ryan bereits 1987, als sie mit Dennis Quaid „Bei Anruf Mord" drehte und die beiden sich verliebten. Sie drehten noch einen Film gemeinsam im selben Jahr - "Die Reise ins Ich“ 1991 heirateten die Stars und wurden 1992 Eltern eines Sohnes. Die Ehe hielt bis 2001, nachdem sich Meg Ryan kurzzeitig in Russel Crowe verliebt hatte. Zur Zeit ist die beliebte Schauspielerin mit John Cusack zusammen, mit dem sie 2006 ein Mädchen adoptierte.


Movies Meg Ryan Filme

1981 - Die wilden Reichen / Reich und berühmt
1982 - Junge Schicksale
1982 - One of the Boys
1983 - Amityville III
1985 - Wildside
1986 - Top Gun – Sie fürchten weder Tod noch Teufel
1986 - Zwei unter Volldampf
1987 - Gelobtes Land
1987 - Die Reise ins Ich
1988 - D.O.A. – Bei Ankunft Mord
1988 - Presidio
1989 - Harry und Sally
1990 - Joe gegen den Vulkan
1991 - The Doors
1992 - Zauberhafte Zeiten
1993 - Schlaflos in Seattle
1993 - Flesh and Bone – Ein blutiges Erbe
1994 - When a Man Loves a Woman – Eine fast perfekte Liebe
1994 - I.Q. – Liebe ist relativ
1995 - French Kiss
1995 - Restoration – Zeit der Sinnlichkeit
1996 - Mut zur Wahrheit
1997 - In Sachen Liebe
1997 - Anastasia
1998 - e-m@il für Dich
1998 - Stadt der Engel
1998 - Hurlyburly
2000 - Aufgelegt
2000 - Lebenszeichen – Proof of Life
2001 - Kate & Leopold
2003 - In the Cut – Wenn Liebe tötet
2004 - Die Promoterin
2007 - In the Land of Women
2007 - Die Simpsons
2008 - The Deal – Eine Hand wäscht die andere
2008 - Lauschangriff – My Mom’s New Boyfriend
2008 - The Women – Von großen und kleinen Affären
2009 - Serious Moonlight
2015 - Fan Girl
2015 - Ithaca

Meg Ryan Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.

n.n.v.

Autogramm Meg Ryan Autogrammadresse

n.n.v.

Meg Ryan Filme
Meg Ryan
Eva Mendes Bilder